So ist es während der Feiertage immer aufgeräumt

In den Weihnachtsfeiertagen soll alles perfekt sein. Deshalb steht in vielen Familien noch ein Großputz an, bevor das Fest beginnt. Wir verraten 5 Putz-Tricks, mit denen Sie sich ein bisschen durch die Feiertage schummeln können.

Weekend_Weihnachtsstress.jpg
Mit diesen 5 Tricks sieht es während den Weihnachtsfeiertagen immer sauber aus Foto: alexeys/iStock/Thinkstock

Die Weihnachtsfeiertage sind stressig. Die Erwartungen sind hoch und alles soll perfekt sein. Die Geschenke müssen rechtzeitig unter dem Baum liegen, das leckere Weihnachtsessen soll vorbereitet sein und nicht zu vergessen, der gesamte Haushalt sollte perfekt aufgeräumt und geputzt sein. Wenn dann die ersten Gäste eintrudeln, tragen sie auch den ersten Dreck mit ins Haus. Wir haben fünf Tipps, die Ihnen dabei helfen, zumindest oberflächlich alles sauber zu halten.

1. Unter den Teppich kehren

Dieser Klassiker ist altbekannt und trotzdem nutzen nur wenige diesen tollen Schummel-Trick. Während den Feiertagen wird vielleicht Glitzer versprüht oder Dekoration gebastelt, vielleicht ist hier und da aber auch noch ein bisschen Geschenkspapier am Boden verteilt. Machen Sie sich deshalb keinen Stress und kehren sie es einfach unter den Teppich. Sie haben nach den Feiertagen noch genügend Zeit, um alles wieder auf Vordermann zu bringen.

2. Den Weihnachtsbaum richtig platzieren

Sie haben einen Fleck auf dem Teppich und keine Zeit mehr ihn zu beseitigen? Kein Problem! Platzieren Sie einfach den Weihnachtsbaum darauf und schon sieht niemand mehr, dass es eine schmutzige Stelle bei Ihnen Zuhause geben könnte.

3. Dreckiges Geschirr verstecken

Sie haben viele Leute zu Gast und möchten nicht den ganzen Abwasch erledigen, sondern sich lieber noch mit Familie und Freunden unterhalten? Das ist nur zu verständlich! Deshalb stapeln Sie das Geschirr am besten in einem Fach unter der Spüle oder im Backrohr. So sieht es in Ihrer Küche sauber und aufgeräumt aus. Wenn alle gegangen sind, bleibt genügend Zeit um das schmutzige Geschirr abzuwaschen.

4. Wäsche in der Waschmaschine lassen

Wenn Sie durch den ganzen vorweihnachtlichen Stress nicht mehr genügend Zeit hatten, um Ihre Wäsche zu waschen, dann verstecken Sie den Haufen am besten in der Waschmaschine. Denn dort wird niemand nachsehen.

5. Schmutzige Fenster dekorieren

Das mag absurd klingen, aber es funktioniert. Wenn Sie die Fenster schon länger nicht mehr geputzt haben und man das auch sieht, ist Dekoration der perfekte Trick. Sprühen Sie künstlichen Schnee auf das Fenster und hängen Sie vielleicht ein paar Weihnachtsglocken davor. Schon sieht das Fenster nicht mehr schmutzig, sondern liebevoll dekoriert aus.