5 Tipps: So beeinflusst die Einrichtung den Schlaf

Die richtigen Möbel, passende Deko und Wandfarbe sind essentiell, damit man sich in einem Raum wohl fühlt. Besonders wichtig sind diese Entscheidungen im Schlafzimmer, denn die Einrichtung beeinflusst den Schlaf.

einrichtung-beeinflusst-schlaf
Schlaflose Nächte? Foto: grinvalds/iStock/Thinkstock
einrichtung-beeinflusst-schlaf-temperatur
Die richtige Temperatur ist wichtig Foto: SasinParaksa/iSTock/Thinkstock

1. Unordnung

Hier ein Haufen Kleidung, dort Lernunterlagen, an wieder einer anderen Stelle finden sich Bücher, die schon lange auf der Leseliste stehen. Wenn im Schlafzimmer zu viel Unordnung herrscht, kann Sie das den Schlaf kosten. Da unterbewusst das Gefühl entsteht, dass noch etwas erledigt werden muss. Dieselbe Emotion können offene Regale auslösen. Daher raten Experte auch von diesen ab, wenn Sie an Schlafstörungen leiden.

2. Farben und Muster

Rot, Orange, Pink und zu viele verschiedene Farbtöne sollten im Schlafzimmer auf Anraten von Einrichtungsexperten tunlichst vermieden werden. Diese Farben können Stress auslösen und Ihnen so den Schlaf rauben. Auch von gemusterten Tapeten raten die Experten ab, da diese dem Körper Aktivität signalisieren. Stattdessen sollten Sie zu Blau- Grau- und Grüntönen greifen, denn diese Farben strahlen Ruhe aus und sorgen für erholsame Nächte.

einrichtung-beeinflusst-schlaf-rot
Rot sollte im Schlafzimmer vermieden werden Foto: archideaphoto/iStock/Thinkstock

3. Elektrische Geräte

Wenn das Handy die ganze Nacht blinkt, oder das kleine Licht am Laptop unentwegt leuchtet, sorgt das ebenfalls für innere Unausgeglichenheit. Während manche Menschen aufwachen und sich von den kleinen Lichtern tatsächlich geblendet fühlen, spüren andere eine Unruhe, die ein derartiges Ausmaß erreichen kann, dass die ganze Nacht kein Auge zugetan wird.

4. Falsche Matratze?

Immer mehr führende Einrichtungshäuser bieten Kunden ein Rückgaberecht bei Matratze von mehreren Monaten. Das liegt daran, dass sich der Körper erst an die neue Liegefläche gewöhnen muss, um komfortabel zu liegen. Dieser Prozess kann bis zu drei Monate andauern. Geduld und viel Probeliegen auf den Matratzen ist hier das Geheimnis.

5. Richtige Temperatur?

Die Raumtemperatur beeinflusst Träume und Schlafverhalten. Da der Körper beim Einschlafen abkühlt, empfehlen Experten eine Temperatur von 18 bis 20 Grad. Gekippte Fenster sorgen für einen ständig frischen Luftzug und erholsamen Schlaf.

einrichtung-beeinflusst-schlaf-temperatur
Die richtige Temperatur ist wichtig Foto: SasinParaksa/iSTock/Thinkstock