Diese 7 Dinge dürfen NIEMALS in die Mikrowelle!

Für viele ist die Mikrowelle ein unverzichtbares Gerät in der Küche. Es ist einfach praktisch, dass darin schnell Vorgekochtes aufgewärmt oder Gefrorenes aufgetaut werden kann. Aber Vorsicht! Nicht alles darf in die Mikrowelle.

Weekend_Frau-Mikrowelle.jpg
Nicht alles ist mikrowellentauglich Foto: Goodluz/iStock/Thinkstock

Obwohl die Versuchung groß ist, einfach alles in die Mikrowelle zu stellen und auf Start zu drücken, sollten Sie das bei gewissen Lebensmitteln oder Materialien vermeiden. Wir verraten Ihnen, was Sie auf keinen Fall in die Mikrowelle geben sollten.

1. Kaffeebecher "to go"

Wer kennt das nicht. Man nimmt sich von zu Hause einen Kaffee mit ins Büro. Aber sobald man dort angekommen ist, ist er nur noch lauwarm oder gar kalt. Wenn Sie den Kaffee dann aufwärmen möchten, müssen Sie ihn vorher unbedingt in eine Tasse leeren, denn die tragbaren Kaffeebecher sind in der Regel nicht mikrowellentauglich.

2. Teller mit metallischen Verzierungen

Natürlich sind schöne Verzierungen gerade das, was einen Teller so besonders macht. Dabei ist es sehr wichtig, darauf zu achten, aus was diese Verzierungen gemacht sind. Wenn sie nämlich metallisch sind, dürfen die Teller nicht in die Mikrowelle, da sie sonst ein Feuer auslösen könnten.

3. Kleidung

Kurz die Socken in der Mikrowelle aufwärmen, scheint gerade in der kalten Jahreszeit sehr verlockend. Aber das sollten Sie auf keinen Fall machen. Da die Socken erhitzt werden, aber kein Wasser freigesetzt wird, könnten die Socken zu brennen beginnen.

4. Verpackungsbehälter

Wenn Sie sich Essen nach Hause kommen lassen und es noch einmal aufwärmen möchten, sollten Sie es aus dem Verpackungsbehälter nehmen. Denn an diesen sind häufig kleine metallische Henkel. Wenn der Behälter in die Mikrowelle kommt, werden die Henkel sehr stark erhitzt. Die Moleküle darin beginnen sich immer stärker zu bewegen und da sie nicht ausweichen können, könnten sie ein Feuer verursachen.

5. Eier

Eier dürfen nicht in der Mikrowelle gekocht werden. Denn wenn die Schale ganz ist, hat der Dampf, der im Inneren des Eis entsteht keinen Raum, um auszuweichen. Die Eier könnten also explodieren. Bereits angebrochene Eier können Sie in der Mikrowelle erhitzen.

6. Kräuter trocknen

Wenn sie sich einen Bund frischer Kräuter gekauft haben und diesen nun schnell trocknen möchten, geben Sie ihn nicht in die Mikrowelle. Da Kräuter sehr wenig Flüssigkeiten haben, trocknen sie in der Mikrowelle extrem schnell aus und können Feuer fangen.

7. Plastikschüsseln

Wenn nicht ausdrücklich "mikrowellensicher" auf den Plastikbehältern steht, dann dürfen Sie sie nicht in die Mikrowelle geben. Denn durch das Erhitzen könnten sich kleine Plastikteile lösen und ins Essen übergehen. Da Plastik bekanntlich giftig ist, sollten Sie das vermeiden.