Abnehmen ohne die Wohnung zu verlassen? So geht's

Sie können in den eigenen vier Wänden abnehmen, ohne Sport zu machen oder die Ernährung umzustellen. Alles was Sie dafür tun müssen, ist, die Möbel umzustellen und gewisse Gewohnheiten abzulegen - schon purzeln die Kilos.

abnehmen-wohnung
Abnehmen durch die richtige Einrichtung Foto: RyanKing999/iStock/Thinkstock

1. Lange Laufwege

Normalerweise wird die Wohnung mit dem Gedanken eingerichtet, sie so komfortabel wie möglich zu machen. Und genau das Gegenteil sollten Sie tun, wenn Sie in den eigenen vier Wänden abnehmen möchten. Stellen Sie Ihre Möbel so auf, dass Sie möglichst lange Laufwege haben. So machen Sie mehr Schritte und verbrennen dadurch mehr Kalorien.

2. Alles einzeln holen

Es gibt doch nicht gemütlicheres, als den Tag vor dem Fernseher mit leckeren Snacks ausklingen zu lassen. Wenn Sie diese Häppchen ins Wohnzimmer tragen, sollten Sie jede Schüssel, jedes Telles und Glas einzeln in den anderen Raum bringen. So kommen Sie der 10.000er Marke auf dem Schrittzähler schnell näher.

3. Extra Runde

Jedes Mal bevor Sie sich hinsetzen, gehen Sie eine Extra Runde um die Couch oder den Esstisch. Es mag absurd klingen, aber es macht sich auf Dauer bezahlt.

4. Süßigkeiten ganz oben im Regal

Sie haben das Gefühl, dass Sie mehr Dehnübungen machen sollten, können sich aber oft nicht überwinden? Wir haben die Lösung! Verstauen Sie die Süßigkeiten ganz hinten im obersten Regal der Küche. So haben Sie Ihre tägliche Dehnübung und auch die Belohnung bekommen Sie durch diese Taktik.

5. Fernbedienung außer Reichweite

Wenn die Fernbedienung außer Reichweite ist, müssen Sie jedes Mal aufstehen, wenn Sie umschalten möchten. Dieser Bewegungsvorgang bringt den Kreislauf in Schwung und verbrennt Kalorien.