Gratis, aber nicht umsonst: Wiener Festivals zum Nulltarif

Gratis zum Konzert? Heuer ist die Dichte an Festivals bei freiem Eintritt besonders dicht. Hier kommt ein Überblick.

DKT_Atmo_Jana-Sabo-1--500x332.jpeg
Super Stimmung bei gratis Konzerten am Donaukanal.  Foto: Jana Sabo

Was nix kost', is nix wert. Selbst schuld, wer diesen alten Spruch glaubt. Gratis Festivals, wie das Donauinselfest oder das Popfest bringen Musik in die Stadt und viele begeisterte Besucher können so neue Lieblingsbands für sich entdecken, für die es sich lohnt das nächste Mal eine Konzertkarte zu bezahlen.

I'm electric, Baby!

Was in der Elektro-Szene Österreich so passiert, kann man diese Woche, 16. und 17. April, im Museumsquartier beim Electric Spring Festival erleben. Auftreten werden unter anderem der Rapper Nazar, Elektro Guzzi, Ogris Debris, Ritornell, Colostrum, Loretta Who, Konea Ra, Leyya, Mynth, The Unused Word, Ankathie Koi, Johann Sebastian Bass, Julian & der Fux, GODS sowie diverse DJs.

Indie Pop am Donaukanal

Vom 29. bis 31. Mai 2015 lockt das dreitägige Musik- und Kulturfestival Donaukanaltreiben wieder rund 30.000 Gäste an den Wiener Donaukanal. Die Lokale an der innerstädtische Wasserader sind jährlicher Schauplatz für zahlreiche Live-Konzerte österreichischer Indie-Bands. Heuer ua. mit dabei: Deladap, Kmet, Tarantino Experience, Heast, Solide Tube. 

Die Insel bebt

Das größte Open-Air, das Donauinselfest, steigt heuer von 26. bis 28. Juni mit Acts wie Anastacia, Thees Ullmann, Nazar, Opus, René Rodriguez, und, und, und. Auch das Nockalm Quintett spielt auf. Beim Donauinselfest, da ist einfach für jeden Geschmack etwas dabei. 

Pop-Kultur unter freiem Himmel 

Die Leistungsschau der heimischen Popkünstler findet seit sechs Jahren bei freiem Eintritt beim Popfest am Karlsplatz statt. Das Programm für 2015 haben die Kuratoren noch nicht offiziell bekannt gegeben. Angeblich sollen  die dreifachen Amadeus-Gewinner 5/8terl in Ehren das Fest eröffnen. Auch Attwenger, Dubblestandart, Dorian Concept, Innode, Fijuka, Eloui sind Gerüchten zufolge mit am Start. Was auf jeden Fall fest steht, ist der Termin: 23. bis 26. Juli. Und den kann man sich getrost rot in den Kalender eintragen. 

Mehr zum Thema: