Schlaflos in Meidling: Ganz Wien tanzt im legendären U4

Von Falco und STS besungen, von Generationen beehrt. Das U4 im 12. Bezirk ist seit 34 Jahren Szene-Treffpunkt. Die Gästeliste liest sich wie das Who's who der internationalen und heimischen Promis. Alle waren sie da.

Grace Jones
Foto: Conny de Bauclair

Es ist eine Institution: Abseits des chicen ersten Bezirks, im ­Szene-technisch eher unbedarften Meidling, entstand im Mai 1980 der Club, der die Wiener Jugendkultur nachhaltig prägte. Das U4 hat einfach Kult-Status.

Star-Dichte

Sie alle waren dort – die Gästeliste des U4 liest sich wie das Who’s who der internationalen und heimischen Promis der 80er bis heute: Bowie, Johnny Depp, Kurt Cobain, Justin Timber­lake, Die Toten Hosen u. v. m. Und natürlich Falco! Wer in Wien war, musste ins U4. Conny de Beauclair, U4-Urgestein, Türsteher und Szenefotograf, hat uns dankenswerterweise Schnappschüsse aus ­seinem Fundus zur Verfügung gestellt. Mehr Fotos gibt es im Buch „Conny de Beauclair präsentiert: 30 Jahre U4“.

Falco und Robert Ponger
Falco war Stammgast im U4. Hier mit Robert Ponger im Jahr 1981. Foto: Conny de Bauclair

Johnny Depp
Johnny Depp spielte 1997 für Conny de Beauclair gratis im U4. Foto: Conny de Beauclair

Kurt Cobain
1989, bevor sie den großen Durchbruch schafften, spielte Nirvana mit Kurt Cobain im U4. Foto: Conny de Beauclair