"No excuse!": Sixpack-Mütter regen mit provokantem Appell auf

Sind dicke Mütter selbst schuld an ihren Babykilos? Ein neuer Trend unter durchtrainierten Mamas, die ihren Sixpack zur Schau stellen und meinen, ein Kind sei keine Entschuldigung für Übergewicht, sorgt im Netz für Aufregung.

Sixpack Mütter
Sixpack-Mütter regen mit provokantem Appell auf. Foto: Instagram, Facebook

Fast alle Frauen, die schon ein Kind zur Welt gebracht haben, wissen, wie schwer es ist, den Babyspeck wieder loszuwerden. Vor allem die letzten drei Kilos halten sich oft hartnäckig. In Hollywood ist es zwar schon lange völlig normal, dass Superstars dank Extrem-Diät und Personal Trainer nur wenige Monate nach der Geburt wieder top in Form sind. Es gibt aber auch Normalo-Mamas, die der Meinung sind, eine Schwangerschaft sei kein Grund, sich gehen zu lassen.

Fitness-Mütter sorgen für Aufregung

 

I've been getting a lot of stick for this picture recently, I posted it back in February and it seems to have spread all over the Internet and has even made the local papers this week. I've been accused of adding to unnecessary pressure put on women and more specifically mums to lose weight. I would like to clarify that this is not my objective whatsoever. The message I want to portray is for all the women/mums/girl who aren't happy or confident with themselves and the reason they don't try to do anything about it is because they think it'll be too hard or even impossible to get results. Everyone could make excuses, too many people think it's easier not to try than to risk failure. It's not the case. I don't want to make other women feel bad about themselves, I want them to look at me and think, if she can do it so can I. Because you can! I don't "live" in the gym, I don't eat "nothing but rabbit food" I do have a ton of other time consuming commitments and days that stress me out, I crave chocolate and wine and sometimes I would rather spend my evenings sat on the sofa eating hobnobs and watching TV than sweating my butt off in the gym... But I make time for exercise and I make healthy choices when it comes to what I eat. It's about priorities and I don't regret the choices I've made. It's not easy but it's a lot easier than looking in the mirror every day and not feeling happy with the reflection staring back at you. Be happy, be healthy and empower others to feel same ????

Una foto pubblicata da ABBY PELL (@superabs) in data:

Abby Pell aus Großbritannien gehört zu den wenigen Frauen, die trotz Schwangerschaft einen perfekten Body haben. Auf ihrem Instagram-Account veröffentlicht sie regelmäßig Fotos, auf denen sie ihren durchtrainierten After-Baby-Body zur Schau stellt. Doch vor wenigen Tagen löste sie mit einem Bild eine gewaltige Kontroverse unter Müttern aus. "Ich habe ein Kind, ein Sixpack und keine Entschuldigung", kommentierte Abby das Bild. Doch einige Frauen fühlten sich dadurch angegriffen.

 

➡️it WILL take time! ➡️it WILL require sacrifice! ➡️it WILL be worth it! ????❤️✌️

Ein von ABBY PELL (@superabs) gepostetes Foto am

Will die Britin etwa sagen,  füllige Mütter seien selbst schuld, wenn sie die Extra-Kilos nicht loswerden? Als sie des Mobbings bezichtigt wurde, relativierte Pell ihre Aussage: “Ich möchte nicht, dass andere Frauen sich schlecht wegen ihres Körpers fühlen. Ich möchte, dass sie mich angucken und denken: ‘Wenn sie das kann, kann ich es auch.'"

 

Auch Maria Kang aus den USA regt mit einem ähnlichen Statement auf. Sie veröffentlichte ein Foto, das sie zusammen mit ihren drei Kindern zeigt. Maria posiert in einem knappen Trainings-Outfit und präsentiert stolz ihren definierten Körper. "What's your excuse?, meint sie – zu deutsch: "Was ist deine Ausrede?" Das Bild löste einen gewaltigen Shitstorm aus. Am Ende musste sich die Fitness-Mum sogar für ihren Appell öffentlich entschuldigen.

Gefährliche Message?

Mag sein, dass Abby und Maria mit ihrem Aufruf andere Müttern lediglich motivieren wollten. Ihre Statements lösten dennoch eine weltweite Kontroverse aus – viele halten den "No excuse!"-Trend für gefährlich. Vor allem junge Frauen würden sich davon negativ beeinflussen lassen.

Schon gelesen?

7 ideale Lebensmittel für Frauen, die schwanger werden wollen

Mehr zum Thema: