Mutter verklagt Tochter: Lotterie für Beauty-OPs ausgegeben!

Eine Mutter und eine Tochter aus New York streiten sich um den Lotterie-Gewinn von einer Million Dollar. Die 21-jährige Linza Ford hat ihrer Mutter zunächst den Kontozugang zu ihrem Gewinn erlaubt und bald wieder verwehrt.

Mutter-Tochter.jpg
Mutter verklagt Tochter wegen Sperrung des Bankkontos Foto: New York Daily News/ YouTube

Die junge Frau soll ihrer Mutter Barbara Quiles gesagt haben, das Geld dafür Schulden, Arztrechnungen und Schulbildung zu nutzen. Jetzt beschuldigt sie ihre Mutter, den Gewinn lediglich für Schönheits-OPs, wie Face-Lifting, Brustverkleinerung und Bauchstraffung ausgegeben zu haben, woraufhin Ford das Bankkonto für ihre Mutter hat sperren lassen.

Klage wegen Betrugs

Quiles klagt ihre Tochter jetzt deswegen an und schildert, eine Vereinbarung mit ihr getroffen zu haben und den Gewinn zu beanspruchen, da sie angeblich krank sei. Der Streit wird bald Einzug im Gerichtssaal halten. Anwalt meint jedoch, dass die Mutter wegen Betrugs angeklagt werden kann, wenn sie das Geld anmahnt, was für Quiles nichts Neues wäre, denn 1989 bekam sie aus selbigem Grund fünf Jahre Bewährung. Wie die Justiz entscheidet, wird sich zeigen.

Mehr zum Thema: