Gute Nachrichten für Kärntner Katzenfans

Auf die Katz' gekommen: Was in anderen Großstädten wie London, Berlin oder Wien bereits Kult ist, kommt jetzt endlich auch zu uns – am 2. November eröffnete Katzenfreundin und Gastro-Profi Verena Kulterer das erste Katzencafé in Kärnten.

Katzencafé_Kulterer - Kopie (800x600).jpg
Ein Leben für die Katz': Verena Kulterer & ihr Motto. Foto: www.catncoffee.at/Worldpress/KK

Cat'n'Coffee

Den cremigen Cappuccino gibt’s jetzt inklusive Kuscheleinheiten mit süßen Schmusetigern. Das Prinzip ist ebenso einfach wie genial: Die zehn Katzen aus dem Tierschutzhaus Tiko können sich in dem riesigen Kratzbaumdschungel nach Lust und Laune bewegen und herumklettern, während die Gäste sie in gemütlicher Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee streicheln oder einfach beobachten können.

Entspannung für Katze & Mensch

Im Cat'n'Coffee in der Paulitschgasse 9 schenkt Jungunternehmerin Verena Kulterer den Findelkindern aus dem Tiko nicht nur ein neues Zuhause, sondern gibt auch jedem die Möglichkeit, mit Tieren in Kontakt zu kommen, ohne dass man sich selbst welche anschaffen muss. Denn: Tiere machen definitiv glücklich! Wenn den Samtpfoten die Zuwendung der Gäste dann doch mal zu viel wird, können sie sich durch eine Katzenklappe problemlos in einen anderen Raum verziehen.

ThinkstockPhotos-481099188.jpg
Foto: thinkstockphotos.de/Azaliya

Hotspot für Tierliebhaber

Katzennarren, die aus Geld-, Platz- oder Zeitmangel auf einen flauschigen Mitbewohner verzichten müssen, werden im Katzencafé Cat'n'Coffee in Klagenfurt wohl ihr neues Stammlokal finden. Statt Kaffee und Kuchen gibt’s dann halt Kaffee und Katze – ein Katzenhaar im Milchschaum hat schließlich noch niemandem geschadet.

Weitere Infos zur schnurrenden Geschäftsidee gibt's hier.

Mehr zum Thema: