Camp für chronisch kranke Jugendliche

Auszeit vom Alltag. Ein unterhaltsames Programm – z.B. schwimmen, grillen, fischen, Minigolf, Kultur- und Abendausflüge – wartet auf chronisch kranke Jugendliche, während die Eltern sich eine Woche „Urlaub“ von ihren Verpflichtungen nehmen können.

Verein Sonnenblume
Der Spaß steht im Mittelpunkt der Ferienwoche für chronisch kranke Jugendliche. Foto: Colourbox
Verein Sonnenblume
Beste Ausstattung, 24-Stunden-Betreuung ... Foto: Verein Sonnenblume Dornbirn
Verein Sonnenblume
... und vor allem Spaß und Erholung ... Foto: Verein Sonnenblume Dornbirn
Verein Sonnenblume
... sind in der Jugendherberge in Hard garantiert. Foto: Verein Sonnenblume Dornbirn

Der Verein Sonnenblume engagiert sich seit 16 Jahren für chronisch kranke Kinder & Jugendliche in Vorarlberg. Bisher wurden die Familien hauptsächlich finanziell unterstützt. Erstmalig organisiert der Verein Sonnenblume unter der Federführung von Brigitte Selb und Ingeborg Lerchenmüller ein Jugendcamp.

Fun-Faktor statt Therapie

Jugendlichen mit einer chronischen Erkrankung, im Alter von 16 bis 25 Jahren, soll die Gelegenheit gegeben werden, mal eine Woche lang einfach Spaß und Erholung zu haben. Es geht nicht darum, die Jugendlichen zu therapieren. Nein, das haben sie tagein tagaus. Vielmehr steht der absolute „Fun“-Faktor im Zentrum. Organisiert und umgesetzt wird individuell. Schwimmen, grillen, fischen, Spieleabende, Kabarett, Kultur... – was immer beliebt, soll möglich gemacht werden. Dafür wurde eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung organisiert. Deren Aufgabe ist es, mit den Jugendlichen deren Wünsche zu besprechen und herauszufinden, was die Augen zum Leuchten bringt. Natürlich ist die grundpflegerische Betreuung ebenfalls gewährleistet. Auch für Eltern kann das bedeuten, dass sie ein bisschen mehr Zeit für sich selber haben.

Verein Sonnenblume
Die Jugendlichen sollen eine großartige, spannende und lustige Woche verbringen. Foto: Colourbox

Camp in Hard

Das Camp findet in Hard, in der Jugendherberge, statt. Der Verein Sonnenblume finanziert die Übernachtungen, das gesamte Essen und natürlich auch die ganzen Fun- und Freizeitaktivitäten. Besonders wichtig ist die 24-Stunden-Betreuung, die verlässlich und fürsorglich für die Jugendlichen da sein wird. Diese wird ebenfalls durch den Verein Sonnenblume finanziert. Eltern bezahlen einen Selbstbehalt von Euro 150,–. Wenn Sie Ihrem Teenager auch die Möglichkeit auf eine schöne, entspannte und lustige Woche geben wollen, dann können Sie sich ab sofort beim Verein Sonnenblume unter der email vereinsonnenblume@a1.net oder unter Tel: +43 650 400 0332 bei Brigitte Selb anmelden. Die Reihung der Aufnahme ins Camp erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. Die Entscheidung, ob das Programm­angebot passend ist, wird mit den Organisatorinnen im Detail abgeklärt. Sollte das Camp voll sein, werden die Anmeldungen gerne im kommenden Jahr für ein eventuell weiteres Camp vorgemerkt. Dieses Projekt ist ein Novum und der Verein Sonnenblume steht dahinter, dass vor allem die Jugendlichen eine großartige, spannende und lustige Woche verbringen. Es soll gelacht, geplaudert und gespielt werden. Das Kulinarische soll ebenfalls nicht auf der Strecke bleiben. www.sonnenblume.or.at

Manuela Ortner zum Verein Sonnenblume

„Der Verein Sonnenblume ist neben diesem Pilotprojekt vor allem  zur finanziellen Unterstützung für chronisch kranke Kinder und Jugendlichen da. Es gibt immer wieder Eltern, die sich scheuen, bei uns anzusuchen. Das ist aber nicht notwendig, denn wir sind absolut diskret. Unser Anliegen ist es, zu helfen. Da es sich um Spendengelder handelt, ist uns ein sorgsamer Umgang mit dem Geld besonders wichtig. Wir sind quasi die letzte Möglichkeit der finanziellen Unterstützung, weil vor dem Ansuchen an den Verein Sonnenblume immer die jeweilige Krankenversicherung, deren Unterstützungsfond, Amt der Vorarlberger Landesregierung, Bundessozialamt und Pensionsversicherungsanstalt um Unterstützung schriftlich angefragt werden müssen. Alle Spenden gehen zu 100% an die chronisch kranken Kinder und Jugendlichen. Der Vorstand und alle weiteren HelferInnen, GönnerInnen und BastlerInnen arbeiten ausnahmslos ehrenamtlich und aus Überzeugung an der gute Sache.“

Verein Sonnenblume
„Unser Anliegen ist es, zu helfen. Da es sich um Spendengelder handelt, ist uns ein sorg­samer Umgang mit dem Geld besonders wichtig.“ Manuela Ortner Obfrau Verein Sonnenblume Foto: Verein Sonnenblume Dornbirn

Verein Sonnenblume

  • Gründung: April 1999 von der „Abteilung für Kinder und Jugendheilkunde 1“ im KH Dornbirn
  • Mitglieder: ca. 300 und viele weitere ehrenamtliche Helfer, die unermüdlich Grußkarten und Basteleien gestalten
  • Mitgliedsbeitrag jährlich: EUR 10,–
  • Ehrenamtl. Vorstandsmitglieder: 6 und 2 Rechnungsprüfer
  • Antragseingänge für Förderungen: ca. 30 pro Jahr
  • Förderungen jährlich: ca. EUR 70.000,–
  • Die Spendengelder kommen zu 100% den bedürftigen Familien zugute
  • Hauptsitz: Krankenhaus Dornbirn, Kinder- & Jugendheilkunde 1, Postfach 12, 6850 Dornbirn
  • Obfrau Manuela Ortner, Tel.: 0664 / 4306335
  • www.sonnenblume.or.at

Mehr zum Thema: