Bin ich zu eifersüchtig? 12 Warnzeichen für krankhaftes Misstrauen

Ein bisserl Eifersucht gehört dazu – aber zu viel Misstrauen ist Gift für eine Beziehung. Woran ihr erkennt, dass ihr ZU eifersüchtig seid und ihr es schafft, eure Verlustängste und Unsicherheit auszuschalten.

Eifersucht
Es gibt Anzeichen dafür, dass man zu eifersüchtig ist. Foto: Thinkstock

In manchen Situationen ist Eifersucht durchaus menschlich. Es macht jedoch einen gewaltigen Unterschied, wie ihr mit diesen Emotionen umgeht. Mangelndes Vertrauen macht jede noch so große Liebe auf Dauer kaputt. Krankhaft eifersüchtige Menschen tendieren dazu, ihren Partner einzuengen und zu kontrollieren. So riskiert man, dass sich der Partner immer mehr zurückzieht und schließlich aus der Beziehung auszubrechen versucht. Aber woran erkennt man, dass man zu eifersüchtig ist und wie schafft man es, weniger misstrauisch zu sein?

Eifersucht
Krankhafte Eifersucht belastet die Beziehung. Foto: Thinkstock

Bist du zu eifersüchtig? Mache den Test!

  • Du denkst oft oder sogar mehrmals am Tag daran, dass dich dein Partner betrügt oder betrügen könnte.
  • Du deutest bestimmte Verhaltensweisen deines Partners als Anzeichen für Untreue.
  • Wenn dein Partner alleine ausgeht, kommst du nicht zur Ruhe und malst dir aus, dass er dir fremdgeht?
  • Du hast Angst, deinen Partner alleine zu lassen, weil du befürchtest, dass er die Gelegenheit für einen Fremdflirt nutzen könnte?
  • Durchsuchst du die Sachen deines Partners nach Beweisen für einen möglichen Seitensprung?
  • Spionierst du deinem Partner hinterher oder machst Kontrollanrufe, um zu checken, ob er fremdgeht?
  • Fragst du euren gemeinsamen Bekanntenkreis oft nach Verhalten und Aufenthaltsort deines Partners aus?
  • Befürchtest du, dass sich dein Partner für viele anderen Frauen oder Männer interessiert
  • Reagierst du deinem Partner gegenüber gereizt, wenn du unsicher bist?
  • Hast du dich schon einmal geweigert, dich mit deinem Partner in der Öffentlichkeit zu zeigen, aus Angst, er könnte dort andere attraktive Menschen sehen?
  • Gab es in eurer Beziehung schon öfter Streit wegen deiner Eifersucht?
  • War dir dein Partner schon einmal untreu oder bist du schon einmal fremdgegangen und befürchtest, dein Partner könnte es dir heimzahlen?

Wenn ihr eine oder mehrere Fragen mit "Ja" beantwortet habt, dann scheint Eifersucht ein belastendes Thema in der Beziehung zu sein. Jetzt stellt sich die Frage, ob eure Eifersucht begründet oder unbegründet ist.

Begründete Eifersucht

Gab es in der Vergangenheit bereits Vorfälle, die das Vertrauen in eurer Beziehung geschwächt haben? Wenn ja: Gegenseitige Vorhaltungen über die Vergangenheit sind kontraproduktiv. Wer nicht bereit ist, seinem Partner dauerhaft zu vergeben, sollte professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, oder die Beziehung beenden. Es ist auch wichtig zu erkennen, ob man selbst zum Seitensprung des Partners beigetragen hat. Eine Affäre kann nämlich auch ein Neustart sein.

Unbegründete Eifersucht

Eifersucht entsteht aus der Angst, dem Partner nicht zu genügen und seine uneingeschränkte Aufmerksamkeit zu brauchen. Wer ständig befürchtet, sein Partner könnte ihm untreu sein, ohne, dass es dafür Gründe gibt, macht ihm mit seinen Verlustängsten und Selbstzweifeln das Leben zur Hölle. Tipp: Wer es nicht alleine aus der Negativ-Spirale schafft, sollte sich Hilfe bei einem geschulten Berater suchen, um sich von Eifersucht und Verlustängsten zu befreien.

Schon gelesen?

6 Anzeichen dafür, dass du selbst dein Liebesleben sabotierst

Bedenkliche Studie: Diese 9 Typen neigen zur Untreue