So wird euer Wintergarten zum Pflanzenparadies!

Wer seinen Wintergarten umfassend begrünen will, klärt am besten im Vorfeld, welchen Zweck er erfüllen soll, damit sich die Pflanzen am Ende auch richtig wohl in der hauseigenen grünen Oase fühlen.

Der Wintergarten als grüne Oase in den eigenen vier Wänden - Cover
Der Wintergarten als grüne Oase in den eigenen vier Wänden Foto: thinkstockphotos.com

Um das Frühjahr früher zu eröffnen oder die letzten warmen Herbsttage noch zu genießen, ist ein Wintergarten geradezu ideal. Noch schöner ist es, wenn man umgeben von vielfältigen Pflanzen sein kleines privates Gärtner-Glück auskosten kann.

Der Wintergarten als grüne Oase in den eigenen vier Wänden
Der Wintergarten als grüne Oase in den eigenen vier Wänden Foto: thinkstockphotos.com

Verlängertes Wohnzimmer oder Rastplatz?

Bei der Wahl der Pflanzen ist die Frage nach der Raumnutzung ausschlaggebend. Nutzt man den Wintergarten als verlängertes Wohnzimmer das ganze Jahr über, kommen nur Pflanzen in Frage, die bei Zimmertemperatur gedeihen. Hierzu zählen etwa Orchideen, Gummibäume oder Bromelien. Alternativ ist der Wintergarten ein idealer Ort, um sonnenverwöhnte Terrassen- und Balkonpflanzen über den Winter zu bringen. In diesem Fall sollten in dem Raum nicht mehr als zehn Grad Raumtemperatur vorherrschen.

Der Wintergarten als grüne Oase in den eigenen vier Wänden
Der Wintergarten als grüne Oase in den eigenen vier Wänden Foto: thinkstockphotos.com

Deko-Effekt und Raumklima

Wer auf den Deko-Effekt nicht verzichten will, sucht nach höher gewachsenen Pflanzen in dekorativen Töpfen und Kübeln, die gruppenweise oder längsseitig angeordnet werden. Für einen wunderschönen Blickfang ist damit gesorgt und nebenbei gesagt für ein gutes Raumklima.

Mehr zum Thema: