Schlauer in 3 Minuten: Was ist eine „Amerikanische Nacht“?

Haben Nächte seit Neuestem eine Nationalität?

Klappe
Foto: Colourbox

Haben Sie sicher schon ­gesehen: Filmszenen, die in der Nacht spielen, aber in ein merkwürdiges Blau getaucht sind. Diese künstlich wirkenden Bilder entstehen durch eine leichte Unterbelichtung – denn sie wurden in Wirklichkeit tagsüber ­gedreht. In der Filmsprache heißt diese Aufnahmetechnik „Amerikanische Nacht“.