Schlauer in 3 Minuten: Was hat die Intelligenz mit dem Schlafen zu tun?

Hängt der IQ eines Menschen davon ab wann er zu Bett geht?

Macht schlafen intelligent?
Macht uns schlafen klüger? Foto: Colourbox

Eine japanische Studie besagt, dass intelligente Menschen später ins Bett gehen als ihre weniger schlauen Artgenossen. Bei einem IQ bis 75 steht der Uhrzeiger demnach durchschnittlich auf 23.41 Uhr, wenn das Licht ausgeht. Bei Superintelligenten mit einem IQ von über 125 dagegen ist es 0.29 Uhr, wenn sie den Tag beenden. Die meisten Forscher ­gehen allerdings davon aus, dass jeder Mensch ein Mindestmaß an Schlaf braucht (nämlich 6 Stunden) und die genaue Zeit und Anzahl der Stunden reine Gewohnheit ist. Außerdem beginnen Akademiker-Jobs meistens später.