Reiseziele 2014: Das sind die 10 schönsten Regionen der Welt

Atemberaubende Landschaften und magische Natur-Kulissen. Der Reiseführer "Lonely Planet" hat die schönsten Regionen der Welt gekürt. Welche Landstriche besonders zauberhaft sind und die Sie 2014 auf jeden Fall besichtigen sollten, erfahren Sie hier.

Kopie von Yorkshire
Yorkshire gehört zu den schönsten Regionen der Welt. Foto: thinkstockpictures.com

In der neunten Ausgabe seines Reisejahrbuchs "Best in Travel" kürt der Reise-Guide Lonely Planet die schönsten Regionen der Welt. Welche Landschaften Sie 2014 für sich entdecken sollten, erfahren Sie hier.

Platz 1: Sikkim, Indien

Sikkim
Foto: AFP/Getty Images

Über Sikkim heißt es im Travel-Guide: "Sauberster Staat Indiens mit dem innovativsten Tourismus-Projekt. Diese nationale Auszeichnung erhielt Sikkim im Jahr 2012 und hat damit neue Maßstäbe gesetzt, was verantwortungsbewusstes Reisen im Land angeht." Dank eines neuen Flughafens, der 2014 in der Nähe von Gangtok eröffnet werden soll, wird die Region künftig übrigens leichter zu erreichen sein, da man sich die sonst übliche Transitzeit spart und Sikkim direkt aus einer der großen indischen Metropolen anfliegen kann.

Platz 2: Kimberley, Australien

Australien
Foto: thinkstockpictures.com

Das Outback Australiens und insbesondere die Kimberley gehören (noch) zu den am dünnsten besiedelten und zugleich schönsten Regionen weltweit. "Für Reisende war die Kimberley immer eine harte Nuss: zu viele Krokodile, schwer befahrbares Land, welches ohne Allradbetrieb nicht zu bewältigen- und nahezu nicht begehbar ist während der Regenzeit (November bis März). Doch wer es wagt, wird nicht enttäuscht werden. Die beste Zeit die Region zu erleben ist jetzt, bevor das große Geschäft weiter vordrängt", schreibt "Lonely Planet" über die Kimberley.

Platz 3: Yorkshire, England

Yorkshire
Foto: thinkstockpictures.com
Über Yorkshire schwärmt der Reiseführer: "2014 wird diese einladende Region voller wilder Moorlandschaften, Kulturstätten und gemütlicher Pubs einen Grund haben, ihre Nase noch ein bisschen höher zu tragen – und zwar dann, wenn die Tour de France ihre 'grand depart' in Leeds startet." Ein Kuriosum am Rande: Eine Umfrage hat ergeben, dass die Kurstadt Harrogate im Norden Yorkshires der glücklichste Ort Großbritanniens sei.

Platz 4: Hokuriku, Japan

Hokuriku, Japan
Foto: thinkstockpictures.com

"Hokuriku an Honshu's Westküste, das an das Japanische Meer und an die herrlichen Alpen Japans angrenzt, fehlt es wirklich an nichts: Kultur, Geschichte und eine überwältigend schöne Natur", befanden die Redakteure des Reiseguides. Zu Besichtigen gibt es unter anderem das verschlafene Dorf Shirakawa-gō, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die traditionellen hölzernen Farmhäuser sind über 250 Jahre alt.

Platz 5: Texas, USA

Texas
Foto: thinkstockpictures.com

Was es es in Texas zu entdecken zu gibt? Viel Grün in Form von Wanderwegen und Promenaden – und gutes Essen natürlich. "Lonely Planet": "Promi-Köche haben der texanischen Küche neues Leben eingehaucht." Noch ein paar Tipps für den Texas-Urlaub: Der Big Bend Nationalpark gehört zu den schönsten Attraktionen des US-Bundesstaates. Pferdeliebhaber indes können einer der zahlreichen Ranches einen Besuch abstatten.

Platz 6: Victoria Falls, Simbabwe und Sambia

Victoria Falls
Foto: AFP/Getty Images

"Eines ist ganz sicher: die Begegnung mit den Victoria-Wasserfällen ist ein Erlebnis für alle Sinne inmitten einer überwältigenden Naturlandschaft. Das gewaltige Grollen in den Ohren, den Sprühnebel in der Nase und auf der Zunge, möchte man seinen Augen kaum trauen, mit welcher Kraft sich das Wasser den Weg nach unten bahnt", beschreibt der Reise-Guide die Vorzüge der Victoria-Falls.

Platz 7: Mallorca, Spanien

Mallorca
Foto: Cover/Getty Images

Wer Mallorca nur mit "Ballermann" verknüpft, der tut der Ferien-Insel unrecht. Über die spanische Insel schreibt der renommierte Travel-Spezialist, Mallorca hätte sich in den letzten Jahren neu erfunden.

Platz 8: Neuseelands Westküste

Neuseeland
Foto: thinkstockpictures.com

"Umgeben vom tasmanischen Meer und den südlichen Alpen befindet sich die abgelegene und nur spärlich besiedelte Westküste der Südinsel Neuseelands", so "Lonely Planet". Was man dort machen kann? Zum Beispiel auf einem neu belebten Wanderpfad die Robbenkolonie am Cape Foulwind besuchen - und vieles mehr.

Platz 9: Hunan, China

Hunan
Foto: thinkstockphotos.com

Landschaftlich atemberaubend schön, reich an Kultur und mit immer noch weitgehend unentdeckten Ecken ist "diese Provinz ein geborener Star", heißt es in dem Band über Hunan.

Platz 10: Ha’apai, Tonga

Tonga
Foto: thinkstockphotos.com

"Inmitten des Südpazifischen Ozeans ist es allein schon ein Abenteuer nach Tonga zu kommen, von der Inselgruppe Ha'apai ganz zu schweigen. Aber dann... Das, was wir Dir hier vorstellen, ist beinahe unbeschreiblich: Riff-bewachsene Inseln, sich im Wind wiegende Palmen, tropische Sonne, Buckelwale, leuchtend bunte Tropenfische, Kajak fahren im funkelnden Meer und sogar ein aktiver Vulkan – und dazu die ansteckend verschlafende Lebenseinstellung der tongaischen Bevölkerung", schwärmen die Redakteure von "Lonely Planet". Klingt traumhaft? Ist es auch!

Mehr zum Thema: