Irlands Top 10: Das sollte man nicht verpassen

Grüne Kobolde, der Goldtopf am Ende des Regenbogens und viel Glück durch vierblättrige Kleeblätter - dafür ist Irland bekannt. Aber die Insel bezaubert auch durch eine faszinierende Landschaft. Hier unsere Top 10-Orte.

Irland
Irland hat eine unglaubliche Natur, die Sie unbedingt gesehen haben sollen Foto: pgaborphotos/iStock/Thinkstoch

Humorvoll, erfrischend verrückt und in Grün gekleidet - das verbindet so mancher mit den Iren. Zu einem guten Teil mag das wohl stimmen. Aber nicht nur die Menschen sind es wert, Irland einen Besuch abzustatten, denn die Natur ist einfach atemberaubend. Hier der Beweis:

1. Cliffs of Moher

Die bekanntesten Steilklippen Irlands sind nicht umsonst eine Touristenattraktion: Lassen Sie sich das nicht entgehen! Die Klippen liegen an der Südwestküste der irischen Hauptinsel County Clare.

2. Giant's Causeway

Auch der Damm der Riesen ist eine UNESCO-Welterbestätte. 60 Millionen Jahre alte Basaltsäulen ergeben ein unglaublich schönes Naturwunder. Bewundern ist das Ganze an der nördlichen Küste im County Antrim.

3. Ring of Kerry

Der Ring of Kerry oder irisch Mórchuaird Chiarraí ist eine 179 km lange Panoramaküste. Die Sicht ist, wie wir finden, einfach unglaublich. Hier entlang spazieren - das sollte man nicht verpassen. Wo? Im Südwesten Irllands im County Kerry.

4. Skelling Islands

Vom Kerry Ring aus können Sie die UNESCO-Welterbestätte Skelling Islands betrachten. Die zwei Inseln Skelling Michael und Little Skelling Home sind einfach traumhaft. Auf der Skelling Michael befindet sich übrigens ein schwerst zugängliches mittelalterliches Kloster aus dem 7. Jahrhundert.

5. Aran Island

Diese Stadt ist berühmt für seine Aran-Pullover, die vor allem im Winter sehr beliebt sind. Hier kann man die Tradition Irlands hautnah erleben - und einen Pullover kann man sich auch gleich mitnehmen.

6. Glenveagh Nationalpark

Der größte Nationalpark Irlands von insgesamt sechs Anlagen ist ein Paradies für Fischer, Wanderfans und Naturfreunde. Hier fühlt man sich wie in "Herr der Ringe" - definitiv ein Ort, den man gesehen haben sollte.

7. Connemara Nationalpark

Der Connemara Nationalpark befindet sich im Westen Irlands und ist berühmt für seine wilde Natur und die Connemara Ponys. Würden Sie nicht auch gern ein wild lebendes Pferd zu Gesicht bekommen?

8. Burren

Burren bedeutet übersetzt "steiniger Ort". Dieses Bild erklärt warum. Wunderschönes Kalksteingebiet mit Kalksteinplatten, die sich durch die Jahrhunderte angehäuft haben und wieder getrennt wurden. Dieses Naturwunder ist im Nordwesten Irlands in County Clare zu bestaunen.

9. Cooley-Halbinsel

Dieser Ort ist ein Geheimtipp, denn nur wenige Touristen tummeln sich hier: Der Strand auf der Cooley-Halbinsel ist herrlich und die unberührte Natur inspirierend. Gelegen ist die Halbinsel im irischen County Louth im Nordwesten Irlands. Würden Sie nicht auch gern hier am Strand entlang spazieren?

10. Glendalough

Eines der berühmtesten Klostersiedlungen in Irland - nicht weit von der Hauptstadt Dublin entfernt. Die grünen Hügel mit den alten und majestätisch-wirkenden Klöster sehen aus wie aus einem Märchen.

Mehr zum Thema: