Hotel in zwei Ländern direkt auf Grenze gebaut!

Sie haben nur einen kurzen Urlaub eingeplant, möchten aber das Meiste daraus schlagen? Dann wäre eine Reise in dieses Hotel vielleicht eine Idee, denn hier schlafen Sie gleich in zwei Ländern.

hotel-in-zwei-ländern
Hotel in zwei Ländern Foto: Percipia/Twitter

Dieses Gebäude befindet sich sowohl in Frankreich als auch in der Schweiz und liegt in der Stadt La Cure. Die Grenze zwischen beiden Ländern läuft direkt durch das Haus, sodass Ihr Kopf in einem Land und die Füße im anderen liegen. Das Bett in der Honeymoon-Suite beispielsweise dient als Markierung zwischen den Ländern und ein anderes Zimmer ist gänzlich in der Schweiz platziert – um in das Badezimmer zu gelangen, müssen Sie nach Frankreich, wie „Condé Nast Traveler“ berichtet.

Lokale französische und Schweizer Küche

Hier finden Besucher jedoch auch beide Kulturen und Traditionen vor. Unter anderem ist das Restaurant mittig geteilt und bietet hungrigen Gästen sowohl französische als auch Schweizer lokale Gerichte an. Das Gebäude wurde bereits 1860 gebaut, als die Schweiz ihre Landesgrenzen neu gezogen hatte, als sie etwas mehr Land in La Cure bekommen hatten.

Eigentlicher Plan

Bevor diese neue Vereinbarung finalisiert wurde, wollte ein Bürger der Stadt ein Geschäft auf der neu gezogenen Grenze errichten, um so mehr Profit aus dem grenzübergreifenden Handel zu schlagen. Die französische Seite hätte ein Bar, die Schweizer ein Lebensmittelgeschäft werden sollen. 1921 wurde das Haus jedoch zu einem Hotel – das jetzige Hotel Arbez.

Mehr zum Thema: