Darum lohnt sich eine Grand Canyon Tour im Winter

Über 12 Zentimeter Schnee sind im Grand Canyon Nationalpark gefallen und liegen geblieben. Die Autofahrer, die das Glück hatten durch das Schneegestöber zu kommen, hatten einen einzigartigen Ausblick über die 450 Kilometer lange Schlucht.

Grand-Canyon-Tour-im-Winter.jpg
Grand Canyon Tour im Winter Foto: spbubbles0610/Instagram

In diesem Winter zeigt sich der Grand Canyon in einem ganz anderen Look als sonst. Er ist nämlich mit Schnee bedeckt.

 

????❄️⛄️⛅️#winter #december #snow #beautiful #nature #makingmemories #love #perfect

Ein von Shantele Perry (@spbubbles0610) gepostetes Foto am

 

#december #snow #homeiswithyou #love #fouryears #grandcanyon #naturalbeauty ????????❤️

Ein von Shantele Perry (@spbubbles0610) gepostetes Foto am

 

I wouldn't mind driving through this area again during the winter. So still.

Ein von Trey McGlothin (@mcslothin) gepostetes Foto am

 

#snow #firstdayoffebruary #breathtaking #nature #beauty #love #grandcanyon #home #eltovar ????????❄️

Ein von Shantele Perry (@spbubbles0610) gepostetes Foto am

 

Snow in the Grand Canyon #winter #arizona #snow #grandcanyon #southrim #notcalifornia #canyons

Ein von @maradagreat gepostetes Foto am

 

The storm clearing Monday afternoon, February 1, 2016, from Yavapai Point.

Posted by Grand Canyon National Park on Monday, February 1, 2016