Neu in Wien: 48er Tandler Altwarenmarkt eröffnet

Keine andere Magistratsabteilung der Stadt hat mehr Fans als die MA 48. Kein Wunder, eine funktionierende Abfallwirtschaft und Straßenreinigung bringt Lebensqualität. Dass die 48er jetzt auch noch einen top Tandlermarkt mit coolen Vintage-Teilen betreiben, kann man doch nur super finden, nicht?

innenansicht.jpg
Von muffig keine Spur: Der 48er Tandler präsentiert die alten Waren ganz modern.  Foto: 48er Tandler/Presse

Super Schnäppchen, lässige Vintage-Möbel, Geschirr, Kleider, Bücher, Musikinstrumente, Kleidung, Spiele, Sportgeräte: Das alles und noch viel mehr bietet der neue 48er-Tandler auf 900 Quadratmetern in Margareten (1050, Siebenbrunnenfeldgasse 3, Do, 10 bis 20 Uhr, Fr/Sa, 10 bis 18 Uhr). Das bunte Sortiment stammt aus Abgaben auf den Wiener Mistplätzen, wo intakte Gegenstände in der "Tandler-Box" seit längerem gesondert gesammelt werden, zudem kommen auch nicht abgeholte Fundgegenstände in den Verkauf. Der Erlös kommt karitativen Zwecken zu Gute. Viele Einrichtungsgegenstände wurden in den eigenen Werkstätten der MA 48 zu hochwertigen Designobjekten umgestaltet. So wurden beispielsweise aus alten Palletten Raumteiler, Garderoben oder fahrbare Tische hergestellt oder aus nicht mehr benötigten Büchern Sitzhocker gebastelt.

Eigener Tandler-Song

Damit auch jeder den Tandler kennt, haben fünf Mitarbeiter der MA 48 die „48er-Tandler-Band“ gegründet und einen Song mit passendem Text komponiert. Das Ergebnis ist „Der 48er-Tandler von Wien“. Zum Song gibt es auch ein Video: Prominent unterstützt wurde die 48er dabei von Bürgermeister Michael Häupl, Umweltstadträtin Ulli Sima, Kickerlegende Herbert Prohaska, Kabarettist Alfred Dorfer, Science Buster und Chef des Wiener Planetariums Werner Gruber und Willi Resetarits. Schnell reinklicken und auch Fan werden ...

 

Mehr zum Thema: