Wir heiraten! Oder sollen wir lieber doch nicht?

„Wir heiraten!“ Gehören Sie auch zu diesen Paaren oder sind Sie sich noch unschlüssig, ob Sie heiraten wollen, denken aber, dass Sie eine Ehe womöglich glücklicher macht? Vielleicht hilft Ihnen diese neue Untersuchung, eine für Sie adäquate Entscheidung zu treffen.

Wir-heiraten
Ehe oder nicht? Foto: AlekZotoff/iStock/Thinkstock

Eine Studie der Ohio State University beweist, dass unverheiratete Paare genauso glücklich sind wie verheiratete. Dieses Ergebnis geht aus einer Untersuchung hervor, für die Forscher Daten von 8.700 Menschen zwischen 2000 und 2010 durch regelmäßige Interviews gesammelt haben. Die Probanden wurden zwischen 1980 und 1984 geboren.

Emotionaler Stress

In den Interviews wurden die Studienteilnehmer zu ihrem Beziehungsstatus und emotionalen Schmerz befragt. Sie mussten zudem angeben, wie oft sie sich innerhalb des vergangenen Monats unter anderem traurig fühlten. Es hat sich herausgestellt, dass emotionaler Schmerz bei jungen Frauen abnimmt, sobald sie mit ihrem Partner zusammenziehen. Das Gleiche geschieht anfänglich auch mit Frauen, die ihre erste Ehe eingehen. Junge Männer fühlen sich ähnlich positiv, wenn sie sich auf dem Weg in die erste Ehe befinden. Das Verheiratetsein an sich bringt  jedoch emotional positiven Schub.

Ehe nicht mehr notwendig

Wenn junge Menschen zum zweiten Mal heiraten ODER mit einem Partner zusammenziehen, fühlen sich sowohl Frauen und Männer gleich glücklich. Eine Ehe ist also nicht länger notwendig, wenn es um die emotionale Gesundheit geht. Bei Paaren, die ein Baby bekommen, nimmt der emotionale Schmerz ebenfalls ab. 

Mehr zum Thema: