Denn die Sterne lügen nicht: So klappt es mit der Auserwählten

Mag sein, dass Sie nicht an die Kraft der Sterne glauben, Fakt ist: Viele Frauen tun es und lassen sich mehr oder weniger beim Flirt davon beeinflussen. Fangen wir ganz elementar an: mit den Wünschen und Vorlieben Ihrer Liebsten.

Sternzeichen Widder - Cover
Stürmische Liebe ist bei Widdern groß geschrieben Foto: Thinkstock

Ob Sie es glauben oder nicht: Jedes der insgesamt zwölf Sternzeichen hat seine eigenen Gesetze. Wir sagen Ihnen, welche. Damit Sie miteinander ganz in Ihrem Element sind - und das buchstäblich. Dazu sei gesagt: Jede Konstellation kann - theoretisch zumindest - funktionieren. Der Aufwand ist vielleicht im einen Fall größer, um etwas am Laufen zu halten, als im anderen. Deshalb kann astrologisches Basiswissen nicht schaden. Auch, wenn es um Berufliches geht - zum Beispiel beim Chef zu punkten. Aber das ist wieder eine andere Geschichte ...

Widder (21. März - 20. April, Element Feuer)

Die Frage, wie Sie das Herz dieser Dame gewinnen, ist eigentlich schon falsch gestellt. Denn eine wahre Widder-Frau erobert selbst, ist ihr Geburtsherrscher der energetische Mars. Haben Sie also Ihr Interesse nicht gleich am Anfang geweckt, wird es schwierig werden, hier noch verlorenen Boden wettzumachen. Wobei das ohnehin nicht die letzte Hürde gewesen sein dürfte. Denn in der Beziehung legt die Widder-Frau mit Pioniergeist, jugendlichem Ungestüm und ungebremster Begeisterung los und lässt damit so manchen Mann ganz schön alt aussehen. So gut sie es versteht, zurückhaltendere Naturen aus der Reserve zu locken und mitzuziehen, braucht sie auf Dauer doch einen Gegenpart auf Augenhöhe, der sich von ihrem Temperament und ihrer Ungeduld nicht verschrecken lässt, auch einmal einlenken und mannhaft Paroli bieten kann, ohne dass alles überkocht. Langweilig wird es mit ihr jedenfalls nicht!

Stier (21. April - 20. Mai, Element Erde)

Lassen Sie sich von Ihrer Zurückhaltung nicht beirren: Die von der Venus geprägte Stier-Frau weiß im Grunde ihres Herzens genau, was sie will. Sie ist fähig, sensiblen Männern eine starke Schulter zu bieten und sie nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen und zu umsorgen. Meist finden sich hier ausgeprägte häusliche Qualitäten, Lebenstüchtigkeit, Verlässlichkeit und Sinnlichkeit vereint. Dass sie das Leben manchmal eine Spur zu ernst betrachtet, sollte die Stimmung nicht nachhaltig trüben. Treue, Verbindlichkeit, Freundschaft und Familienehre sind für sie keine leeren Worte. Also versprechen Sie im Überschwang nicht, was Sie am Ende nicht halten können. Denn Stier-Frauen können eine Engelsgeduld und bewundernswerte Beharrlichkeit an den Tag legen, neigen aber auch dazu, nachtragend zu sein. Wenn man sie verloren hat, dann für immer.

Zwilling (21. Mai - 21. Juni, Element Luft)

Die von Planet Merkur geformte Zwilling-Frau ist eine Meisterin der Anpassung und Kommunikation. Im Allgemeinen gilt sie als unkompliziert und macht es Menschen nicht unnötig schwer, mit ihr ins Gespräch zu kommen. Es ist nicht immer leicht, hinter der meist heiter-unverbindlichen Fassade ihre wahren Gefühle zu erkennen. Dank ihrer Spontaneität und Kontaktfreude hat sie nebenbei gesagt häufig mehr als nur einen Verehrer und - das sollte zur Eifersucht neigenden Männern warnend ins Stammbuch geschrieben werden - auch männliche Freunde. Denn ähnlich wie die Widder-Frau kann sie auch ein wunderbarer Kumpel zum Pferdestehlen sein. Männer, die nicht allzu leicht einzuschätzen sind und ähnlich wie sie allen und keinem gehören, wecken üblicherweise ihr besonderes Interesse.

Sternzeichen Zwilling
Meister der Anpassung: der Zwilling Foto: Thinkstock

Krebs (22. Juni - 22. Juli, Element Wasser)

Gibt es keine ausgeprägten kosmischen Gegentendenzen, lässt sich die unter dem Mond Geborene liebend gerne umsorgen und umhätscheln. Sie dankt es mit sinnlicher Hingabe und emotionaler Fixierung. Ebenso berühmt wie ihre Liebe zur Liebe ist auch ihre empfindliche Ader. Nah am Wasser gebaut und leicht zu verärgern, sind bei ihnen Gefühlsdramen keine Seltenheit. Auch können sie Kränkungen schwer vergessen - und noch schwerer verzeihen. Man(n) sollte daher seine Worte mit Bedacht wählen und seine Beschützerinstinkte auf keinen Fall zurückfahren. Sie liebt es!

Löwe (24. Juli - 23. August, Element Feuer)

Als echtes Sonnenkind ist sie für ein Schattendasein nicht geschaffen. Ob mit Charme oder Schärfe, schnell macht diese Dame klar: Sie möchte bewundert, gelobt, umschmeichelt werden. Als Meisterin des Delegierens gibt sie dem Mann an ihrer Seite reichlich Gelegenheit, sich ihre Liebe zu verdienen. Diese Rolle sollte Ihnen besser kein Problem bereiten: Hier sind Sie der Mann hinter der starken Frau, nicht umgekehrt! Auch wenn sich für den Alltag ein Partner, der sich zurücknehmen kann, wohl besser eignet, heißt das noch lange nicht, dass die Löwin nicht auch starken Männern verfallen kann. Das dürfte sich jedoch eher auf Flirts und Kurzaffären beschränken. Wer ihr Herz erobert, darf jedenfalls mit ihrer uneingeschränkten Großzügigkeit und -herzigkeit rechnen.

Jungfrau (24. August - 23. September, Element Erde)

Um ihre Existenz auf solide Beine zu stellen, braucht diese Frau im Regelfall keine männliche Schützenhilfe. Unbeirrt und mit klaren Vorstellungen über das Leben und die Liebe geht sie ihren Weg und lässt sich nicht leicht von flotten Sprüchen beeindrucken. Sie schätzt klare Ansagen, mit denen sie auch selbst nicht hinter dem Berg hält und will ganz genau wissen, wo sie im Leben steht. Das liegt an ihrem Geburtsherrscher Merkur, der für Sachverstand steht. Luftikusse und Hans-Dampf-In-Allen-Gassen sind daher auf ihrer Hitliste eher abgeschlagen. Vertrauen und Verlässlichkeit gefallen ihr dagegen schon besser. Hinter der kühlen, beherrschten Fassade und einem kritischen Auge verbergen sich dennoch Gefühle, die es zu entdecken gilt. Die praktischen Dinge des Lebens vergisst sie darüberhinaus jedoch selten.

Sternzeichen Krebs
Tiefes Gefühl, starke Hingabe: der Krebs Foto: Thinkstock

Waage (24. September - 23. Oktober, Element Luft)

Sprechen nicht andere Einflüsse dagegen, hält es Waage-Damen nur schwer in den eigenen vier Wänden, sodass man sie oft bei Partys, kulturellen Events oder beim Shoppen trifft. Als Töchter der Venus punkten sie mit optischen Reizen und kühlem Charme. Die aktive Rolle bei der Balz liegt ihnen nicht, mitunter zieren sie sich auch ein wenig, umso entschlossener muss Mann zu Werke gehen, will er ans Ziel kommen. Überschwängliche Gefühlsbezeugungen sind von ihnen nicht zwingend zu erwarten, lieber lassen sie sich umwerben und verwöhnen. Sie selbst neigen zu Launen und selbst in den intimsten Beziehungen bleibt immer ein kleiner Rest von Distanz. Das macht für viele ihrer Fans gerade den besonderen Reiz aus.

Skorpion (24. Oktober - 22. November, Element Wasser)

Eine Begegnung mit dieser Frau werden Sie nicht vergessen, geht von ihr eine starke Präsenz und Intensität aus. Kein Wunder, vereinen sich in ihr die geballten Kräfte von Mars und Pluto. So schnell sie andere durchschaut und deren Absichten enttarnt, so geheimnisvoll und unberechenbar bleibt sie selbst. Ähnlich wie die Widder-Frau trifft ihr Herz eine Blitzentscheidung. Selten, dass sie jemand im zweiten Anlauf von sich überzeugen konnte, der es im ersten nicht geschafft hat. Sie kann die loyalste, treueste, aber auch fixierendste Partnerin sein, solange sie sich nicht hintergangen fühlt. Tiefe Kränkungen verzeiht sie nicht, auch wenn sie nach außen die Fassung bewahrt. Männer, die ihr auf ihren verschlungenen Seelenpfaden folgen, ohne sich selbst zu verlieren, sind hier bestens aufgehoben.

Schütze (23. November - 21. Dezember, Element Feuer)

Diese Frauen können sehr entschlossen zu Werke gehen, wenn sie wissen, was oder wen sie wollen. Manchmal sind die Jupiter-Töchter aber auch genau das Gegenteil: immer auf der Flucht, weil ihnen ihre Unabhängigkeit und Freiheit heilig sind. In ihrem Kosmos gibt es stets so vieles zu erleben und zu entdecken, Freundschaften und Hobbys zu pflegen und Neues zu erlernen. Interessenten sollten mit der zeitweiligen Rastlosigkeit und Umtriebigkeit ihrer Partnerin umgehen lernen und schon einmal loslassen üben. Dafür dürfen sie bei ihrer Schützin auf bedingungslose Loyalität, starke Emotionalität, unerschöpfliche Diskussionsfreude und Großzügigkeit bauen.

Sternzeichen Steinbock
Fels in der Brandung: der Steinbock Foto: Thinkstock

Steinbock (22. Dezember - 20. Jänner, Element Erde)

Wie die Waage gibt sie sich anfänglich zurückhaltend, fast schon reserviert. Selten ist sie es, die das Eis zum Schmelzen bringt, ist dafür aber umso empfänglicher für entgegengebrachte Gefühle, die sie nicht immer zu zeigen vermag. Unter dem Einfluss des Geburtsherrschers Saturn begegnet sie den Dingen des Lebens mit einem geradezu feierlichen Ernst, was freilich nicht heißt, dass sie den schönen Dingen des Lebens gänzlich abgeneigt sei. Aber bei ihr - und in dieser Beziehung ist sie der Jungfrau verwandt - heißt es: zuerst die Pflicht, dann das Vergnügen. Hat sie erst einmal Feuer gefangen, geht sie in ihrer Beziehung auf, gibt aber auch gerne das Tempo und die Richtung vor. Loyalität, Leidenschaft und Treue jedenfalls sind im Regelfall hier ganz groß geschrieben.

Wassermann (21. Jänner - 19. Februar, Element Luft)

Wassermann-Frauen bestechen nicht zuletzt aufgrund ihres uranischen Erbes im Regelfall mit Wortwitz, Herzlichkeit und originellen Einfällen. Sie können auch noch den schwierigsten Männern ein gutes Gefühl geben, weil sie üblicherweise Menschen nehmen wie sie sind. Das vor allem auch deshalb, weil es ihnen schwer fällt, anderen Grenzen aufzuzeigen oder Regeln aufzustellen. Lieber setzen sie auf freiwillige Lernbereitschaft. Das bringt sie in ihren Beziehungen immer wieder an Grenzen. Lassen Sie sich daher von ihrer zur Schau gestellten Heiterkeit nicht irreführen. Verlässlichkeit, Respekt, Treue und Verbundenheit gehen ihnen über alles, auch wenn ihr bunter Bekanntenkreis vielleicht anderes vermuten lässt.

Fische (20. Februar - 20. März, Element Wasser)

Vor allem, wenn sie bereits Enttäuschungen hinter sich hat, gibt sich diese Mischung aus Neptun- und Jupiter-Einflüssen manchmal deutlich unempfindlicher und vernünftiger als sie ist. Üblicherweise fällt es ihr trotz ihres ausgeprägten Liebesbedürfnisses schwer, sich auf jemanden voll und ganz einzulassen, und wenn doch, verbrennt sie sich leichter als alle anderen die Finger, weil sie sich zu schnell in ihr eigenes dicht gewobenes Gefühlsnetz verstrickt. Da sie nur selten aus der Deckung kommt und offen sagt, was in ihr vorgeht, kommt es leicht zu Missverständnissen. Auch, dass sie tendenziell direkten Konfrontationen aus dem Weg geht, macht die Annäherung nicht einfacher. Wer hier seine Geduld nicht verliert und die Dinge eher erspürt als erfragt, liegt bei ihr hoch im Kurs. Ihre Antwort darauf dürfte vor allem die Romantiker freuen.

Sternzeichen Fische
Unergründlich und schwer zu fassen: der Fisch Foto: Thinkstock

 

Mehr zum Thema: