Flirten via Chat: 9 Dinge, die Sie vermeiden sollten

Ob beim Online-Dating oder Verschicken von WahtsApp- und Facebook-Nachrichten an Ihren Auserwählten: Gewisse Dinge sollten Sie beim Chatten vermeiden, wenn Sie einen Mann für sich gewinnen wollen.

Frau mit Smartphone
Beim Chatten mit dem Schwarm sind gewisse Dinge tabu. Foto: iStock/RossHelen/Thinkstock

Der Mann, den Sie letztens beim Fortgehen kennengelernt haben, hat Ihnen seine Nummer gegeben? Sie haben gerade DEN Traummann beim Onlinedating kennengelernt? Oder hat Ihnen vielleicht ein Typ, den Sie schon länger heiß finden, eine Freundschaftsanfrage auf Facebook geschickt? Dann sollten Sie jetzt bloß nicht überreagieren und den Mann Ihres Begehrens mit Nachrichten bombardieren. Jetzt heißt es: Cool bleiben. Wir verraten, welche Dinge beim Chatten mit Ihrem Auserwählten tabu sind.

1. Verschicken Sie keine riskanten Fotos

Halten Sie sich vor Augen: Er ist Ihr Schwarm und (noch) nicht Ihr Liebhaber oder Freund! Deswegen sollten Fotos, die Sie ihrem Chat-Partner schicken, auf keinen Fall zu intim sein. Nacktfotos sind also tabu. Immerhin könnte es ja sein, dass er vielleicht gar nicht an Ihnen interessiert ist.

Frau macht Selfie im Bett
Mit sexy Selfies sollten Sie vorsichtig sein. Foto: iStock/Jacob Ammentorp Lund/Thinkstock

2. Hören Sie auf, ständig zu lachen

Wenn Sie alle seine Nachrichten mit einem "LOL" oder "hahhahaha" kommentieren, könnte er bald das Interesse an Ihnen verlieren und annehmen, dass Sie auch im echten Leben die ganze Zeit (dämlich) kichern.

3. Schreiben Sie ihm nicht andauernd

Ja, er mag vielleicht der Richtige sein und vielleicht steht er ja auch genauso auf Sie wie Sie auf Ihn. Dass ist aber noch lange kein Freibrief, ihn zu jeder Nacht- und Tageszeit mit SMS und Nachrichten zuzuspammen. Das könnte den Eindruck erwecken, Sie seien der anhängliche Typ. Lassen Sie Ihrem Chat-Partner die Zeit, die er braucht, um auf Ihre Nachrichten zu antworten, bevor Sie ihm weiter schreiben.

4. Fragen Sie ihn nie, ob er Ihre Nachricht erhalten hat

Sie haben Ihm eine nette SMS geschrieben und er hat bereits seit 5 Stunden nicht darauf geantwortet? Auch wenn es schwer ist: Fragen Sie Ihn niemals, ob er Ihre Nachricht erhalten hat. Andernfalls kann es schnell passieren, dass ihn Ihre Ungeduld zu nerven beginnt und er Sie für zu bedürftig hält. Das wirkt auf viele Männer abschreckend.

5. Akzeptieren Sie, dass er zu tun hat

Er hat Ihnen erzählt, dass er sich für eine schwierige Prüfung vorbereiten muss oder ein wichtiges Meeting hat? Der größte Fehler wäre es, ihn jetzt TROTZDEM mit Nachrichten zu bombardieren. Respektieren Sie, dass er diese Zeit für sich selbst braucht und assen Sie es gut sein. Er meldet sich bestimmt, wenn er wieder Zeit hat – und dann können Sie ja fragen, wie es gelaufen ist!

Frau mit Smartphone
Auch wenn Sie auf Ihn stehen: Bombardieren Sie ihn nicht mit SMS & Co. Foto: Wavebreak Media/Wavebreakmedia Ltd/Thinkstock

6. Geben Sie keine kurz angebunden Antworten

Wenn Sie wirklich an einem Typen interessiert sind, sollten Sie auch im Chat mehr von sich geben als "Ja" und "Nein" oder "Vielleicht." Zeigen Sie, dass Sie kreativ und witzig sind und lassen Sie sich beim Beantworten ruhig etwas einfallen. Sonst hält Ihr Chat-Patner Sie vielleicht schon bald für eine fade Nudel.

7. Erwähnen Sie Ihren Single-Status nicht (andauernd)

Es kommt wirklich alles andere als lässig rüber, wenn Sie Ihren Schwarm ständig daran erinnern, dass Sie es satt sind, Single zu sein und sich nach einer Beziehung sehen. Die meisten Männer finden selbstständige Frauen, die mit sich alleine auch schon glücklich sind, attraktiver als Frauen, denen das Wort Torschlusspanik auf die Stirn geschrieben steht. Spielen Sie also ruhig die Unnahbare – das weckt in Männern den Jagdinstinkt.

8. Erwähnen Sie seine Facebook-Postings nicht

Sie stalken Ihren Schwarm auf Facebook? Haben wir alle schon einmal gemacht. Ein bisschen Voyeurismus ist ja auch okay – aber lassen Sie Ihren Auserwählten um Himmelswillen NIEMALS wissen, dass Sie ihn heimlich auf Facebook beobachten. Fragen wie: "Wer war eigentlich die Blondine, mit der du letzten Samstag fort warst", sind also absolut tabu. Es könnte ja immerhin sein, dass es sich bloß um seine Cousine handelt. Sie wollen doch nicht wie eine eifersüchtige Furie rüberkommen!

9. Warten Sie nicht zu lange auf eine Nachricht

Bei all den guten Ratschlägen, die Sie beim verschicken von Nachrichten an Ihrem Auserwählten beachten sollten, dürfen Sie die Sache dennoch nicht all zu verbissen angehen. Er hat schon seit Tagen nicht auf Ihre letzte SMS geantwortet? Das Schlimmste, was Sie jetzt tun könnten, wäre ständig darüber nachzudenken, WARUM er sich bloß nicht meldet. Wenn er nicht zurückschreibt, hat er vermutlich kein Interesse. In diesem Fall sollten Sie losziehen und Spaß haben – und wer wei? Vielleicht läuft Ihnen dabei ja ein Mann über den Weg, der es mit Ihnen wirklich ernst meint.