Sollten Singles auf den Richtigen warten?

Sie haben hohe Ansprüche und warten, bis der oder die Richtige kommt? Großer Fehler, meinen Wissenschaftler, denn wer nach Zufriedenheit in der Liebe strebt, sollte weniger wählerisch sein.

auf-den-richtigen-warten
Mr. Right ist nicht notwendig Foto: UberImages/iStock/Thinkstock

Wissenschaftler der University of Texas raten Singles, die sich nur mit dem perfekten Gegenstück niederlassen wollen, ihre Ansprüche herunterzuschrauben, da sie sonst womöglich niemals ihre beziehungsbezogene Zufriedenheit finden werden. Ihnen zufolge benötigen wir nicht den „idealen“ Partner , um glücklich zu sein. Es scheint, als seien wir vor allem dann besonders zufrieden, wenn wir uns für den am meisten verfügbaren Partner entscheiden.

Der ideale Partner

Für die Erhebung wurden 119 Männer und 140 Frauen befragt, die im Durchschnitt bereits siebeneinhalb Jahre vergeben sind. Sie wurden aufgefordert, die Bedeutung von 27 Merkmalen eines idealen Partners zu beurteilen. Zudem mussten sie bewerten, inwiefern diese Merkmale auf ihren tatsächlichen Partner sowie auf sich selbst zutreffen würden.

Mit weniger zufrieden

Das Ergebnis: Zufriedenheit ist nicht obligatorisch abhängig vom Idealbild eines Partners. Jene, die glauben, der Partner sei begehrenswerter als sie selbst, sind ebenfalls sehr zufrieden, auch wenn er dennoch nicht ihrem Idealbild entspricht. Diejenigen, deren Partner weniger begehrenswert sind, sind jedoch nur dann glücklich, wenn diese ihren Idealen gleichkommen.