Las Vegas: Eine Reise ins Show-Zentrum Amerikas zahlt sich aus

Die Stadt in der Wüste Nevadas erfindet sich ständig neu und bietet weitaus mehr als Glücksspiel. Las Vegas ist das unumstrittene Show-Zentrum Amerikas mit einem kaum überblickbaren Angebot an Entertainment und Unterhaltung.

Las Vegas
Las Vegas bietet Tag und Nacht  unzählige Shows Foto: Getty

Wo auf der Welt stehen Tag und Nacht Superstars wie Britney Spears, Rod Stewart, Shania Twain und Celine Dion auf der Bühne? In keiner anderen Stadt auf der Welt als in Las Vegas! Die „Entertainment Capital of the World“ hat den Imagewandel von Glücksspielmetropole zur Show-Metrople längst geschafft und legt Jahr für Jahr ein Schäuflein nach, um einen Unterhaltungsmix von höchster Qualität anzubieten. Unzählige Shows, Konzerte, Spitzengastronomie und ein Lichtermeer an Attraktionen auf den Straßen locken Urlauber aus der ganzen Welt nach Las Vegas. Ein Abstecher ins Casino gehört zwar auch dazu, aber für viele ist das Glücksspiel reine Nebensache.

Las Vegas bei Nacht
Ausblick über das Stadtzentrum von Las Vegas Foto: Las Vegas News Bureau

Cirque du Soleil

Las Vegas ist eine Stadt der Superlative. Während man in anderen Großstädten möglicherweise eine einzige Show des weltbekannten Cirque du Soleil pro Jahr als Gastspiel erleben darf, sind es in der Wüste Nevadas bis zu acht, die gleichzeitig über die Stadt verteilt aufgeführt werden. Im MGM Grand Hotel, das direkt im pulsierenden Zentrum der Stadt gelegen ist, zeigen die Artisten von Cirque du Soleil genauso ihr Können, wie im Mystère Theatre des Treasure Island Hotels. Eine einzigartige Kombination zwischen Zirkus und Magie liefert Magier Criss Angel, der im Hotel/Casino Luxor das Publikum zum Staunen bringt.

Cirque du Soleil
Cirque du Soleil Foto: Getty

Michael Jackson

Der absolute Renner in Las Vegas ist seit rund einem Jahr die Show "Michael Jackson ONE by Cirque du Soleil“ im Mandalay Bay Theatre. Neueste visuelle Effekte lassen den King of Pop buchstäblich wieder zum Leben erwecken und vermitteln den Zuschauer eine extrem realitätsnahe Illusion. Während der ganze Aufführung ist Michael zu sehen und zu hören, als stünde er leibhaftig auf der Bühne. Manchen Fans treibt die täuschende Echtheit des Verstorbenen sogar Tränen in die Augen. Die Ticketpreise für dieses Spektakel haben es allerdings in sich. Mindesten 120 Dollar muss man für den Eintritt berappen.

Show und Events

Es gibt nichts in Las Vegas, das es nicht gibt im Sektor Entertainment. Konzerte, Comedy, Hypnoseshows, Magie, Tanz, Musicals, Variete, Theaterstücke und Erotik sind die Kategorien, in die sich hunderte Vorstellungen aus der ganzen Stadt eingliedern lassen. Ein kleiner Auszug aus dem Starangebot der kommenden Monate gefällig? Bill Cosby, Jay Leno, Olivia Newton John, ZZ Top und Jeff Beck, Steve Winwood, Lady Gaga, Katy Perry, und viele, viele mehr. Eines steht fest: wer Unterhaltung sucht, wird sie in der Show-Metropole Las Vegas sicherlich finden.

Info
www.lasvegas.com

Mehr zum Thema: