Kampf der Smartphone-Kulturen: Android- versus iPhone-User

Wenn hartgesottene "Androiden" auf eingefleischte "iPhoniker" treffen, sind Grabenkämpfe vorprogrammiert. Und der amerikanische Kapitalgeber Battery Ventures weiß dank seiner jüngsten Studie jetzt auch ganz genau, warum.

Sujet Wein - Bier
Foto: thinkstockphotos.com

Hätten Sie sich erkannt? Laut einer Untersuchung durch Battery Ventures arbeitet der durchschnittliche iPhone-Fan häufig im Büro, fliegt viel, besitzt Aktien und trinkt bevorzugt Wein. Auch wenn sich in dieser Beschreibung nicht jeder sehen wird, ist sie immerhin deutlich schmeichelhafter als die Profilanalyse der Android-Nutzer: Sie konsumieren gerne Bier, Zigaretten und Fastfood, fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln und gelten als religiöser.

Die Werbung will es wissen

So manche fühlen sich von derlei Typisierungen vor den Kopf gestoßen, denn die Aufregung im Netz ist groß - übrigens auf beiden Seiten. Soll noch einer sagen, dass Android- und iPhone-Fans nichts miteinander gemeinsam haben.

Gemeinsamkeiten

Bei genauerem Hinsehen zeigt sich übrigens, dass die Ähnlichkeiten zwischen iPhone- und Android-Fans überwiegen, sobald man die Smartphone-Nutzer ein und derselben Einkommensschicht miteinander vergleicht. Vor allem, wenn es um zwei Dinge geht: Beide wohnen lieber in Häusern statt Wohnungen. Und beide haben ein Faible für Waffen. In dieser Hinsicht stehen ihnen ihre weiblichen Mitstreiter in nichts nach, wie der folgende Video-Beweis zeigt.

Weitere YouTube-Clips zum Thema:

www.youtube.com

Mehr zum Thema: