Im Kampf gegen die Müdigkeit: Das beste Powerfood für mehr Energie

Sie fühlen sich dauernd ausgelaugt und vollkommen antriebslos? Diese praktischen Ernährungstipps helfen Ihrem Körper dabei, wieder in Schwung zu kommen. Kleiner Tipp: Ihr Bagel mit Räucherlachs darf ruhig öfter auf dem Speiseplan stehen!

Mannmüde.jpg
Foto: thinkstockphotos.com

Man kommt morgens kaum auf und im Büro fallen beim wichtigen Meeting die Augen fast zu: Viele Männer leiden unter einer andauernden Müdigkeit, die sie durch Unmengen an Kaffee und Zigaretten zu bekämpfen versuchen. Dass die richtige Ernährung einen entscheidenden Einfluss auf die Konzentrationsfähigkeit hat, wissen viele nicht. Deshalb heißt es ab sofort: Power- statt Fastfood.

Schlau dank Eiweiß

Fleisch (in Maßen), Fisch, Eier und Milch sind wichtige Eiweißlieferanten und besonders gut für die Konzentration. Denn der in diesen Lebensmitteln enthaltene Eiweißbaustein Tyrosin erhöht die Konzentration von Dopamin, welches aufmerksames und konzentriertes Arbeiten fördert. Jausen-Tipp: Ein Vollkornbagel mit Räucherlachs anstatt der üblichen Wurstsemmel.

Bagel mit Lachs
Gut fürs Gehirn: Ein Vollkornbagel mit Lachs Foto: thinkstockphotos.com

Gute vs. schlechte Kohlehydrate

Viele greifen vor allem während dem sogenannten „Nachmittagstief“ zu Süßigkeiten, um dem Körper einen kleinen Energiekick zu verpassen. Zwar steigt der Blutzuckerspiegel dann auch an, fällt aber genauso schnell wieder ab. Die Folge: Man ist launisch und schlapp. Lebensmittel, die dem Körper Energie liefern ohne den Körper in eine regelrechte Achterbahnfahrt zu schicken: Gemüse, Vollkornprodukte und Nüsse. Tipp für die Mittagspause: Greifen Sie bei den Lieblingsnudeln zur Vollkornvariante. So bleibt der Blutzuckerspiegel auch während dem Nachmittag konstant.

Die Kraft des Wassers

Von Ernährungsexperten oft gepredigt und leider zu selten eingehalten: Ausreichendes Trinken ist einer der wichtigsten Bausteine für einen leistungsfähigen Körper und Geist. Wer zu wenig trinkt, leidet unter einem langsameren Stoffwechsel. Dieser führt dazu, dass das Energieniveau sinkt. Trinktipp fürs Büro: Anstatt sich ein Glas Wasser auf den Tisch zu stellen, sollten Sie ein große Karaffe vollfüllen und mindestens eine davon pro Tag austrinken. So können Sie leichter kontrollieren, wie viel Sie bereits getrunken haben.

Mehr zum Thema: