Ernährung: Warum ist Vollkorn gesünder als Weizenmehl?

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass man auf Kohlenhydrate verzichten muss, um eine schlanke Linie zu haben. Es kommt auf die Wahl der Kohlenhydrate an und da sind Vollkornprodukte wesentlich gesünder als Weizenmehl.

Vollkorn-gesünder-als-Weizenmehl
Vollkornmehl ist gesünder als Weizenmehl- aber warum? Foto: marilyna/iStock/Thinkstock

Warum sind Vollkornprodukte eigentlich so viel gesünder als Weizenmehl? Wir haben hier fünf Gründe:

1. Reicher an Nährstoffen

Vollkornmehl enthält viel mehr Nährstoffe als Weizenprodukte. Auch wenn das Vollkorn bereits verarbeitet wurde, bleibt der gesamte Anteil an Kleie, Germ und Endosperm (Nährgewebe, das den Keimling umgibt) erhalten. Das unterscheidet das Vollkornmehl vom Weizenmehl, das in Weißbrot und Pasta enthalten ist. Das liegt daran, dass den sogenannten raffinierten Körnern Nährstoffe durch die Verarbeitung verloren gehen.

2. Jede Menge Ballaststoffe

Ballaststoffe kurbeln bekanntlich die Verdauung an und Vollkornprodukten sind voll damit – ganz im Gegensatz zu Weizenmehl. Das volle Korn hilft außerdem das Cholesterol im Blut zu senken und senkt somit das Risiko an Herzleiden zu erkranken.

3. Langes Sätttigungsgefühl

Vollkornprodukte halten fast dopelt so lange satt wie Lebensmittel, die mit normalem Mehl verarbeitet worden sind. Das bedeutet natürlich auch, dass dadurch generell weniger gegessen und das Abnehmen um einiges leichter wird.