Vegetarische Lasagne al Forno

Die mediterrane Kost gilt als überaus gesund – viel Gemüse, Kräuter und Olivenöl sind meines Erachtens der Grund dafür. Die klassische Lasagne würde ich nicht von vornherein zu den gesündesten Gerichten zählen, doch man kann sie durch kleine Abänderungen gesundheitlich sehr gut aufpeppen.

Las3.jpg
Foto: Matthias Exl

Bei Lasagne kann man den Gemüseanteil je nach Geschmack ziemlich anheben. Vor allem Zucchini und Melanzani machen sich ausgezeichnet darin. In meiner heutigen Variante habe ich mich mit dem Gemüse bewusst etwas zurückgehalten, da ich von der klassischen Lasagne geschmacklich nicht zu weit abweichen wollte. Gemüselasagne steht ein anderes Mal am Programm.

Vegetarische Lasagne al Forno – Das Rezept

Ich verwende für all meine Rezepte Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft

Die Zutaten (für 2 große Portionen)

  • Etwa 4 Dinkel-Lasagne-Blätter
  • Etwas Butter zum Einfetten der Form
  • 60 g Käse, frisch geraspelt
  • 60 g Feta
  • 200 g Aubergine (Melanzani) in dünne Scheiben geschnitten
  • Etwas Olivenöl, Salz

Für die rote Sauce (Bolognese)

  • 50 g Sojagranulat
  • 180 ml Gemüsebrühe, gesalzen
  • Eine große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Etwas Kokosöl zum Anbraten
  • 100 g Tomatenmark
  • 400 g Tomaten, würfelig geschnitten
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Eine Handvoll frischer Kräuter bzw. 2 TL getrocknete Kräuter z. B. Oregano, Basilikum, Rosmarin, Thymian und Petersilie

Für die weiße Sauce (Bechamel)

  • 25 g Butter
  • 30 g helles Dinkelmehl
  • 300 ml Milch
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Die Zubereitung

  1. Die Aubergine-Scheiben mit etwas Olivenöl und Salz auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und bei 180° C im vorgeheizten Backrohr etwa 10-15 Minuten backen.
  2. Die Gemüsebrühe mit dem Sojagranulat aufkochen lassen, dann zur Seite stellen und zugedeckt 10 Minuten quellen lassen.
  3. Rote Sauce: Fein gehackte Zwiebel in Kokosöl leicht anrösten und fein gehackten Knoblauch noch kurz mitbraten. Dann das aufgequollene Sojagranulat mit der Quellflüssigkeit (falls noch vorhanden) dazugeben und köcheln lassen bis die Flüssigkeit weg ist. Dann Tomatenmark einrühren und kurz mitrösten. Die gewürfelten Tomaten dazugeben, salzen, pfeffern und die Sauce zugedeckt etwa 15 Minuten leicht dahinköcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren und bei Bedarf etwas Wasser dazugeben (Das ist allerdings meist nicht nötig, da die Tomaten genug Flüssigkeit beinhalten) Die Kräuter erst am Ende dazugeben und nur wenige Minuten mitköcheln lassen. Am Ende soll die Sauce dick sein und keinesfalls zu flüssig (siehe Konsistenz im Video). Beiseite stellen. 
  4. Weiße Sauce: Während die Tomatensauce köchelt, bereite ich bereits die Bechamelsauce zu: Die Butter zerlassen und das Mehl einrühren. Es entsteht eine zähe Masse, in die mit einem Schneebesen die Milch langsam eingerührt wird, sodass keine Klümpchen entstehen. Das Ganze unter Rühren aufkochen lassen bis es eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.
  5. Die Auflaufform mit Butter einfetten und die Lasagne schichten. Insgesamt sind es bei mir 3 Schichten Bechamelsauce, 2 Schichten Bolognesesauce, 2 Lasagneblätter-Schichten, 1 Schichte aus Aubergine und Feta. Die Reihenfolge: Zuerst Bechamelsauce, nur so viel, dass der Boden bedeckt ist. Lasagneblätter darauf legen. Bei meiner kleinen Auflaufform muss ich die Blätter zerstückeln, damit ich alles gleichmäßig belegen kann. Darauf kommt wieder eine dünne Schicht Bechamelsauce. Nun eine dickere Schicht der roten Sauce und darauf kommen die vorgegarten Aubergine-Scheiben und der zerbröselte Feta. Nun wieder Bechamelsauce, darauf noch eine Lasagneblätter-Schicht und zum Schluss wieder die Bolognesesauce. Oben drauf kommt noch der geraspelte Käse.
  6. Die Lasagne bei 180° C für etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen.

Mein Mann und ich haben diese Lasagne mit großem Appetit gegessen aber dennoch nicht ganz geschafft (obwohl wir beide keine Spatzen sind beim Essen) Aber kalte Lasagne zum Frühstück ist auch nicht das Schlechteste ;)  

Alles Liebe euch,

Lana

 

Hier geht's zur Website von Lana:

lanalifestyle.com

Alle Videos von Lana finden Sie hier:

www.youtube.com

Jetzt Facebook-Fan von Lana werden:

www.facebook.com/lanajetzt

Mehr zum Thema:

Kommentare 0