Spargelsaison: Leckeres Rezept für Spargel mit Sauce Hollandaise

Das Frühjahr macht sich auch beim Gemüseangebot bemerkbar: Jetzt ist wieder Spargelsaison. Immer gut schmecken die Stangen in klassischen Variante mit einer Sauce Hollandaise. Hier gibt es das passende Rezept für den Spargel-Klassiker.

Ein Frühlingsklassiker für Feinschmecker
Die Spargelzeit ist wieder da. Foto: APA (dpa/tmn)

Die Spargelsaison ist angebrochen und passend dazu gibt es hier ein Rezept für Spargel mit Sauce Hollandaise. Aber Achtung: Spargelkäufer sollten sich das Preisschild an dem Gemüse ansehen, ob es die Kosten pro Kilogramm nennt. Manche Gemüsehändler versuchen nach Angaben der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt, Kunden mit Angaben pro 500 Gramm in die Irre zu führen. Das sei nicht erlaubt, komme aber immer wieder vor. Neben dem Kilopreis sollte auch das Herkunftsland der Stangen ausgewiesen sein. Wichtig ist auch die Frische: Diese erkennen Kunden daran, dass die Schnittstellen nicht bräunlich und ausgetrocknet sind. Frische Stangen brechen außerdem leicht - sie lassen sich nicht biegen. Die Spitzen sollten sich fest anfühlen und nicht weich sein.

Spargel mit Sauce Hollandaise:

Zutaten für vier Personen für den Spargel: 4 Bund weißer Spargel, 50 g Butter, 15 g Salz, 10 g Zucker, Saft von 1/2 Zitrone.

Zutaten für die Sauce Hollandaise: 250 g Butter, 4 Eigelbe, 1 TL Weißweinessig, einige EL lauwarmes Wasser oder Kochwasser vom Spargel, 1 Prise gemahlener Pfeffer, Salz nach Geschmack, eine Prise Zucker.

Zubereitung: Zwei Liter Wasser zum Kochen bringen. Butter, den Zitronensaft, Salz und Zucker hinzugeben. Den Spargel schälen und zu vier Päckchen binden. In das kochende Wasser geben, die Hitze reduzieren und den Spargel 15 Minuten knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen. Herausnehmen und sofort servieren.

In der Zeit, in der der Spargel gart, die Butter für die Sauce Hollandaise zerlassen. Die Eigelbe mit dem Weißweinessig, dem Wasser, Pfeffer, einer Prise Salz und Zucker in einer Rührschüssel mischen. Diese Mischung auf einem nicht zu heißen Wasserbad solange schlagen, bis die Masse schön schaumig ist. Sie darf keinesfalls so heiß werden, dass das Eigelb stockt. Sie muss aber auch so warm werden, dass sie sich mit der warmen Butter verbindet, die nun dazu kommt.

Die Butter unter ständigem Rühren und nur nach und nach unter die Eimischung schlagen. Zwischendurch immer wieder einen Esslöffel Flüssigkeit zugeben, damit sie nicht zu fest wird. Die Soße abschmecken und sofort zum warmen Spargel servieren.

So konserviert man Obst im Einmachglas .

Auf gutekueche.at finden Sie noch mehr Spargelrezepte.

Mehr zum Thema: