Spaghetti mit Tomaten-Thunfisch-Sauce

Spaghetti Bolognese bestehen aus Tomatensauce mit Faschiertem – besonders reizvoll ist es aber das Fleisch durch Thunfisch zu ersetzen. Sieht zwar gleich aus, schmeckt aber wundervoll anders.

Mike Süsser Rezept Thunfisch Pasta - Cover
Pasta Bolognese raffiniert anders - mit Thunfisch statt Fleisch Foto: Frank Weymann

Zutaten

2 EL Olivenöl

1 Zwiebel, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, fein zerrieben

1 EL Tomatenmark

1 kleine Dose passierte Tomaten

1 kleine Dose Thunfisch natur, abgetropft

Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 EL Basilikum, in feine Streifen geschnitten

½ EL Oregano, fein gehackt

150 g Spaghetti

80 g Parmesan, einige Späne mit dem Sparschäler abgehobelt, Rest fein gerieben

Basilikumblättchen zum Garnieren

So wird's gemacht:

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin Zwiebel und Knoblauch andünsten, ohne Farbe annehmen zu lassen. Das Tomatenmark zu­fügen und kurz mit anschwitzen. Die passierten Tomaten dazugeben und etwa 5 – 10 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren. Den abgetropften Thunfisch grob zerkleinern, zur Sauce geben und vorsichtig erwärmen. Erst kurz vor dem Anrichten mit Salz, Pfeffer und den frischen Kräutern ­abschmecken. Inzwischen die Spaghetti in gut gesalzenem Wasser kochen, ­abgießen, in eine Schüssel geben, etwas von dem Kochwasser und einige Spritzer Olivenöl beifügen und den geriebenen Parmesan unterheben. Die Spaghetti sollen eine leicht cremige Konsistenz haben, dürfen aber ruhig al dente – also bissfest – sein. Den Parmesan grob hobeln.

So richte ich an:

Die Spaghetti mit der Sauce anrichten. Die Parmesanhobel und frisches Basilikum darüberstreuen. Mit Kapern oder Oliven verfeinern.

Mein Tipp:

Mir schmeckt es besonders gut, wenn man obendrauf noch einen kleinen Kleks Sauerrahm gibt.

Schwierigkeit: 1

Dauer: 25 Minuten

Portionen: 2

Buch-Tipp:

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Süsser, was kochen wir heute?", ­erschienen im At Verlag um 25,60 Euro.

Mehr zum Thema: