Kürbis-Ebly mit knusprigem Prosciutto

Als Hauptspeise gibt es ­feinstes Kürbis-Ebly mit Prosciutto und ­Cantuccini. Als Nachspeise wird Brotpudding mit Sorbet gereicht. So lässt es sich ohne schlechtes Gewissen genießen – und fertig sind die Gerichte auch wie im Flug.

Mike-Süsser
Kürbis-Ebly Foto: Frank Weymann
Mike-Suesser
Himbeer-Brotpudding Foto: Frank Weymann

Zutaten

Kürbis-Ebly:

2 EL Olivenöl

1 TL fein gewürfelte Zwiebel

1 kleine Knoblauchzehe, fein zerdrückt

200 g Ebly (Zartweizen)

1 Schuss Weißwein

350 ml Geflügelfond

50 g Kürbis, klein gewürfelt /p> 1 Apfel, geschält, entkernt, fein gewürfelt

1 kleine Chilischote, entkernt, fein gehackt

30 g Butter

80 g Parmesan, fein gerieben< /p> 50 g Crème fraîche

Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle< /p> 100 g Cantuccini
(harte Mandelkekse)

4 Scheiben Prosciutto oder anderer Rohschinken

Malzbiersorbet:

250 ml Malzbier

125 ml Läuterzucker (Zucker und Wasser im Verhältnis 1:1 aufgekocht und abgekühlt)

Himbeer-Brotpudding:

2 Eier, leicht verrührt

125 ml Milch

125 ml Schlagobers

25 g frische Himbeeren, ­verlesen

125 g Milchbrot, in Würfel geschnitten

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Kürbis-Ebly:

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Ebly dazugeben und 1 Minute mitdünsten, mit dem Wein ablöschen und etwas Fond angießen. Den Ebly unter Rühren etwa 15 Minuten garen, dabei nach und nach so viel Fond zugießen, dass der Weizen jeweils gerade bedeckt ist. Nach 10 Minuten den Kürbis zugeben und weiter­garen. Kurz vor Ende der Garzeit die Apfelwürfel, die gehackte Chili, Butter, Parmesan und Crème fraîche untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Cantuccini (bis auf einen kleinen Rest zum Garnieren) zerbröseln und unter das Ebly-Risotto ­mischen. Die Prosciutto-Scheiben auf ein Backblech geben und im Ofen bei 180 Grad knusprig backen. Das Ebly-Risotto mit den restlichen Cantuccini bestreuen und zusammen mit dem knusprigen Prosciutto anrichten. Die süßen Cantuccini stören bei dem Gericht nicht, denn auch der Kürbis hat eine leicht süßliche Note. Prosciutto und Ebly sorgen für das Pikante.

Der Tipp vom Profi

Dieses Gericht ist auch super vegi-tauglich! Einfach Gemüsebrühe anstatt Geflügelbrühe nehmen und den Prosciutto weglassen. Ebly besteht wie Pasta aus Hartweizen und ist super für die schnelle Küche geeignet – die Garzeit beträgt gerade einmal 10 – 15 Minuten. Statt Kürbis kann auch jedes ­andere saisonale Gemüse verwendet werden.

Schwierigkeit: 1

Dauer: ca 20 Min.

Portionen: 2

Zubereitung

Himbeer-Brotpudding:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Eier mit Milch, Schlag, Puderzucker und Vanillemark verrühren. Die Himbeeren zusammen mit den Brotwürfeln in 2 extragroße, dicke Cappuccinotassen oder Gläser schichten und mit der Eiercreme aufgießen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 15 – 20 Minuten goldgelb ­backen. Lauwarm abkühlen lassen.

Das Malzbiersorbet:

Für das Sorbet das Malzbier mit dem Läuterzucker vermischen und in der Eismaschine gefrieren.

So richte ich an:

Für das Sorbet das Malzbier mit dem Läuterzucker vermischen und in der Eismaschine gefrieren.

Schwierigkeit: 1

Dauer: ca.45 Min.

Portionen: 2

Buch-Tipp:

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Süsser, was kochen wir heute?", ­erschienen im At Verlag um 25,60 Euro.

Mehr zum Thema: