Foodstagram: Durch Trend schmeckt Essen besser!

Jedes Mal ist beim Abendessen im Restaurant mindestens eine Person dabei, die Ihnen sagt, Sie dürften noch nicht anfangen, damit sie auch Ihre delikate Speise zuerst fotografieren könne. Das nervige „Foodstagramming“ hat aber wenigstens auch einen positiven Effekt.

foodstagram
Essen fotografieren Foto: gpointstudio/iStock/Thinkstock

Laut Forschern soll das Essen noch besser schmecken, nachdem es fotografiert wurde. In dem Augenblick, in dem die Gourmets ihre Mahlzeit fotografisch einfangen, ändert sich ihre Einstellung und Geschmacksbewertung. Zusätzlich empfinden die Feinschmecker ihr Essen als gesünder bevor sie es verzehren, wenn sie vorher ein Foto schießen.

Kurze Verzögerung

Mehrere Studien erklären dieses Phänomen damit, dass allein schon ein kurzer Verzögerungsmoment ausreicht, um sein Gericht positiver wahrzunehmen. Kann ja nicht schaden... Bitte während des Essens das Handy aber weglegen, da eine gesunde Ernährung auch bedeutet,  bewusst zu genießen.

Mehr zum Thema: