Essen und abnehmen: Genuss nach der Uhr

Wer Süßes liebt, auf Pasta nicht verzichten und trotzdem schlank beiben will, muss nur mit der Zeit gehen. Und das buchstäblich. Wenn man gewisse Mahlzeiten nur zu bestimmten Uhrzeiten isst, nimmt man sogar ab.

Genuss ohne Verzicht, Essen ohne zunehmen - das geht - Cover
Genuss ohne Verzicht, Essen ohne zunehmen - das geht Foto: thinkstockphotos.com

1. Vormittags: mehr Power!

Süßigkeiten, Pasta, Kartoffeln - bis Mittag sind Kohlenhydrate erlaubt. Da werden die Kilokalorien meist auch am intensivsten benötigt: um in den Tag zu starten, in der Arbeit produktiv zu sein, Alltägliches zu erledigen, mit den Kindern Schritt zu halten oder den Haushalt in Schuss zu halten.

Genuss ohne Verzicht, Essen ohne zunehmen - das geht
Genuss ohne Verzicht, Essen ohne zunehmen - das geht Foto: thinkstockphotos.com

2. Nachmittags: gesunde Snacks

Eine kleine Pause tut jedem gut und warum sich diese nicht auch mit einer kleinen Zwischenmahlzeit versüßen? Wer jetzt zu Süßem greift, belastet allerdings bereits das Kalorienkonto. Besser: zu ungesalzenen Nüssen oder Rohkost greifen (zB Wal- oder Cashew-Nüsse). All das sättigt und versorgt den Körper mit wertvollen Nährstoffen, die Konzentration und Leistungsfähigkeit fördern.

Genuss ohne Verzicht, Essen ohne zunehmen - das geht
Genuss ohne Verzicht, Essen ohne zunehmen - das geht Foto: thinkstockphotos.com

3. Abends: Eiweiß - weniger Fett, mehr Muskeln!

Eiweiß ist ein wahres Wunder: Es macht satt, den Körper fit und lässt unliebsame Fettpölsterchen schhmelzen. Stichwort: Steak, Geflügel oder Fisch. Am besten mit Salat kombiniert.

Grüner Tee stärkt, entspannt und schärft die Konzentration
Grüner Tee stärkt, entspannt und schärft die Konzentration Foto: thinkstockphotos.com

Noch ein Tipp

So errechnet man seine ideale Trinkmenge pro Tag: 40 Millimeter pro Kilogramm Körpergewicht rechnen. Ergibt bei einem Menschen von 50 Kilogramm zwei Liter am Tag. Ideal sind ungesüßte Tees und Mineralwasser.

Mehr zum Thema: