Flirt-Signale richtig deuten: So erkennen Sie, ob eine Frau auf Sie steht

Frauen flirten anders als Männer. Die Köpersprache kann mitunter recht viel über Ihre Erfolgschancen preisgeben. Wir verraten Ihnen, auf welche subtilen weiblichen Flirt-Signale Sie bei Frauen achten sollten und was diese bedeuten.

Kopie von Flirten
Foto: thinkstockphotos.com

"Findet sie mich gut oder völlig uninteressant?“ – das ist für Männer beim Anbändeln nicht immer leicht herauszufinden. Immerhin können die Flirt-Signale einer Frau ganz schön subtil sein. Wer es jedoch versteht, die weiblichen Interessens-Bekundungen richtig zu deuten, hat den anderen beim Flirten einiges voraus!

Körperkontakt

Während viele Männer das Grabschen nicht lassen können, gehen die meisten Frauen nur dann auf Tuchfühlung, wenn Sie einen Kerl wirklich mögen. Wenn sie Sie also immer wieder berührt, Ihnen beim Reden die Hand auf den Arm legt, oder Ihnen Fussel vom Anzug klaubt, ist der Fall klar: Diese Frau steht vielleicht auf Sie! Flirten Sie ruhig weiter!

Fingerspiele

Achten Sie darauf, ob ihre Gesprächspartnerin immer wieder mit dem Strohhalm ihres Cocktails spielt, sich ständig mit den Händen durch das Haar fährt oder mit den Fingern an ihrer Haarkette herumfingert. Diese Signale deuten darauf hin, dass sie nervös – und offenbar an Ihnen interessiert ist. Verschränkte Arme in Kombination mit einem abgewandten Körper hingegen bedeuten: "Zieh Leine!"  Also besser das Weite suchen!

Oberkörper und Beine

Beobachten Sie erst sich selbst, dann Ihre Flirt-Partnerin. Wenn sie Ihre Gesten und Ihre Körperhaltung nachahmt, können Sie davon ausgehen, dass Sie ihr sympathisch sind. Wenn Ihre Gesprächspartnerin beginnt, an ihrer Kleidung herumzufummeln und ihren Rock glatt zu streichen – perfekt!  Mit diesen Gesten will sie Ihre Aufmerksamkeit auf ihren Körper lenken. Auch die Beine der Frau senden Signale aus: Schlägt sie diese übereinander, wippt mit dem oberen Bein oder lässt einen Schuh auf den Zehen schaukeln, kann sie sich vermutlich mehr mit Ihnen vorstellen, als nur zu reden. Wichtig: Verlassen Sie sich immer nur auf eine Kombination mehrerer dieser Gesten!

Blickkontakt

Ein Blick sagt oft mehr als tausend Worte! Frauen sprechen ihr Interesse an einem Mann nicht gerne offen aus – und signalisieren dieses zumeist mit vielsagenden Blicken. Schaut sie Ihnen beim Gespräch stets ins Gesicht und blickt Ihnen sogar nach, wenn Sie den Raum verlassen? Glänzen ihre Augen, wenn sie Sie ansieht? Blinzelt sie oft? Sieht sie Ihnen auf den Mund, wenn Sie sprechen und legt ihren Kopf schräg? Dann haben Sie gute Chancen! Wenn Ihre Flamme stattdessen ständig aufs Handy sieht oder ihren Blick im Raum schweifen lässt, ist die Sache klar: Diese Frau hat eindeutig kein Interesse!

Mehr zum Thema: