Fjällräven Polar: Kaltstart? Ohne geht's nicht!

Neue Herausforderung gesucht? Hier ist sie. 300 Kilometer mit dem Hundeschlitten sind bei der Fjällräven Polar zu bewältigen, die nächstes Frühjahr über die Bühne geht. Wobei Frühjahr irreführend ist. Denn gefahren wird bei Eis und Schnee.

20 Teilnehmer aus zehn Ländern sind zur Fjällräven Polar 2015 zugelassen - Cover
20 Teilnehmer aus zehn Ländern sind zur Fjällräven Polar 2015 zugelassen Foto: Fjällräven

Dusche, Schlafzimmer, Toilette? Zu viel Luxus für die arktische Tundra. Hier ist man rund um die Uhr den Witterungen ausgesetzt, selbst wenn man überdacht ist. Denn bestenfalls gibt es hier nur Zelte. Aber das kann wahre Abenteurer nicht abschrecken. Und genau diese suchen die Veranstalter der jährlichen Fjällräven Polar.

20 Teilnehmer aus zehn Ländern sind zur Fjällräven Polar 2015 zugelassen
20 Teilnehmer aus zehn Ländern sind zur Fjällräven Polar 2015 zugelassen Foto: Fjällräven

Ablauf der Polar-Expedition

Gestartet wird im norwegischen Signaldalen. Bis zum Ziel in Jukkasjärvi in Schwedisch-Lappland sind 300 Kilometer mit dem Hundeschlitten zu bewältigen. Bei klirrender Kälte durch Eis und Schnee geht der Bewerb, der von 7. bis 11. April 2015 veranstaltet wird. Begleitet werden die Teilnehmer von erfahrenen Polar- und Hundeschlitten-Experten. Die Verantwortung für die Pflege der Tiere und die Wartung des Schlittens nehmen sie den Wagemutigen jedoch nicht ab. Was für viele gerade den Reiz ausmacht, bei der Expedition dabei zu sein.

Die Huskys warten auf ihren Renneinsatz
Die Huskys warten auf ihren Renneinsatz Foto: thinkstockphotos.com

Teilnahmebedingungen

Zwischen 14. November und 11. Dezember läuft die Bewerbungsphase. Wer älter als 18 Jahre alt, bei guter physischer Kondition, hundelieb und teamfähig ist, kann sich per Video oder mit Bild bewerben. Nur 20 Teilnehmer aus zehn Ländern werden zugelassen, wobei pro Land ein Bewerber durch ein offenes Voting und der zweite durch eine Jury ermittelt wird.

Alle Informationen zur Bewerbung für die Fjällräven Polar 2015:

www.fjallraven.de

Gerüstet sein für Eis und Kälte:

www.fjallraven.de

Mehr zum Thema: