Studie: Tequila ist das neue Diät-Wundermittel

Ja, Sie haben richtig gelesen. Die Ergebnisse einer neuen Studie haben tatsächlich gezeigt, dass Tequila und Gewichtsverlust in direktem Zusammenhang stehen. Was das jetzt für Ihren Diätplan heißt, erfahren Sie hier.

Tequila hilft bei der Diät
Tequila zur Diät? Foto: 5PH/iStock/Thinkstock

Wissenschaftler der "American Chemical Society" veröffentlichten im vergangenen Jahr eine Studie, die die Auswirkungen von Tequila auf den Blutzucker untersuchten. Dazu ist zu sagen, dass Tequila aus Agavenpflanzen gemacht wird. Die Forscher fanden heraus, dass der Zucker in dieser Pflanze für den menschlichen Körper unverdaulich ist. Somit kann er den Blutzuckerspiegel nicht erhöhen.

Mäuse haben weniger gegessen

Während der Studie bekamen Mäuse ihr normales Essen und dazu Wasser mit dem Zucker der Agavenpflanze. Es stellte sich heraus, dass sie in Summe weniger gegessen und einen niedrigeren Blutzuckerspiegel hatten, als die Mäuse, die keinen Agaven-Zucker (Agavin) zu sich genommen haben. Außerdem produzierten sie Insulin und das Hormon GLP-1, das ein längeres Völlegefühl einleitet.