In Topform: So ist Sport bei Hitze gesund!

Hinaus in die pralle Sonne und los geht’s mit dem Sport! Nicht gesund? Doch! Wer diese Tipps befolgt, hat sogar einen Mehrwert von seiner Bewegung, ohne seinen Körper zu überhitzen.

sport-bei-hitze
So ist Sport bei Hitze gesund Foto: lzf/iStock/Thinkstock

Dass viel Wasser, Sonnencreme und die richtige, atmungsaktive Sportbekleidung wesentlich ist, hören Sie jeden Sommer aufs Neue! Wie Sie jedoch einen Mehrwert aus Ihren Sporteinheiten im Hochsommer haben, erfahren Sie hier.

Eigene Hitzetoleranz

Grundsätzlich sollten Sie auf Ihren Körper hören, denn die Hitzetoleranz ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Sobald der Körper langsam schlapp macht, sollten Sie einen Gang herunterschalten oder nach Hause kehren. Im Hochsommer sollten Sie jedoch niemals bis ans Äußerste gehen und die Mittagssonne auf jeden Fall vermeiden. Ansonsten ist Sport bei Hitze im moderaten Ausmaß äußerst gesund.

Kleine Pausen

Auch im Sommer können Sie ruhig Gas geben - kleine Pausen sind aber ein Muss. Sie können sich an die Hitze allerdings peu á peu gewöhnen, sodass es Ihnen mit der Zeit immer leichter fallen wird, sich zu bewegen. Ist es Ihnen zu heiß, sollten Sie Ihre Sport-Dosis und den Intensitäts-Grad reduzieren. Bei Schwächeanfällen oder ähnlichen negativen Körperreaktionen gilt es, das Training sofort abzubrechen.

Bei schwülem Wetter

Bei schwülem Wetter sollten Sie Ihr Workout nach innen verlagern, denn bei diesem Klima kann die Haut nur schlecht über den Schweiß abkühlen. Das kann zu Überhitzung führen. Da Sie zudem durch das Schwitzen viel Wasser verlieren, sollten Sie alle 15 Minuten einen Schluck trinken.

Mehr zum Thema: