Gesunder Schlaf? Diese 5 Mythen könnten ihn ruinieren!

Sie glauben, Sie wissen bereits alles über ruhigen und gesunden Schlaf? Das bezweifeln wir, schließlich kursieren nach wie vor sehr viele Mythen, die zu Unsicherheit und Fehlverhalten führen.

Gesunder-Schlaf
Frau schläft am Küchentisch ein Foto: lolostock/iStock/Thinkstock

Das sind die fünf größten Mythen und wichtigsten Fakten, die Sie über Ihren eigenen Schlaf wissen sollten.

Schlaf kann man nachholen

Das ist falsch! Schlaf ist nicht nachholbar, aber das ist für den Körper keine Katastrophe, denn sobald der Körper wieder eine gewöhnlich lange Nacht hinter sich hat, sind Sie auch schon wieder wie neu, ohne einen Zusatz an Schlafstunden erzwingen zu müssen.

Am Wochenende ausschlafen

Wichtig für einen gesunden Schlaf ist der Rhythmus. Es ist wesentlich, zur ungefähr selben Zeit schlafen zu gehen und aufzustehen, damit sich der Organismus einstellen kann und man zeitig müde und fit wird. Daher sollten Sie am Wochenende auch nie ausschlafen, denn so werfen Sie Ihre innere Uhr wieder aus der Bahn, was in Folge Schlafstörungen begünstigen kann. Sie müssen nicht ausschlafen, denn wie gesagt: Schlaf lässt sich sowieso nicht nachholen!

Mindestens 8 Stunden ein Muss

Man spricht immer von den obligatorischen acht Stunden Schlaf. Im Durchschnitt schlafen Erwachsene zwar tatsächlich sieben bis acht Stunden, doch es gibt Menschen, die sich nach fünf oder sechs Stunden am vitalsten fühlen. Die Sättigung ist daher individuell und Sie sollten auf Ihren Körper hören. Studien zufolge sollen jedoch Menschen, die sieben Stunden schlafen, am längsten leben.

Sie haben nichts geschlafen

Wissenschaftler wissen: Wir schlafen meist mehr als wir glauben. Nach einer schlechten Nacht haben wir oft das Gefühl, keine einzige Minute geschlafen zu haben, doch das ist unwahr und nur unsere Wahrnehmung. Sie können beruhigt sein: Ihr Körper hat sich zumindest ein bisschen ausgeruht.

Im Laufe des Tages steigt Müdigkeit

Klingt doch logisch: Je später der Tag wird, umso müder wird man! Nicht so ganz, denn die Müdigkeit kommt ungefähr alle vier Stunden, schwindet dann aber auch wieder. 

Mehr zum Thema: