Fitness-Trend: Nach Zumba heizt uns jetzt Core Rhythms ein!

Panik vorm Sommer? Mit dem Core Rhythms Training beschwingt und gut gelaunt zur Bikinifigur. Am 7. März wird das lizensierte Programm in Wien vorgestellt.

arthur-murray-core-rhythms-c-arthur-murray-austriaistock.jpg
Tschakaaa - der Sommer kann kommen! Foto: Arthur Murray.com

Kalorien verbrennen und dabei Spaß haben? Die Dancing Stars zeigen regelmäßig vor, wie beim Ganzkörpertraining "Tanzen" die Kilos purzeln können. Für ein derart exzessives Training haben die meisten von unser aber zu wenig Zeit. Fitnessprogramme wie Zumba, bei dem Aerobic mit lateinamerikanischen Tanzelementen kombiniert wird, kommen uns da gerade recht. Die Tanzschule Arthur Murray bringt jetzt ein neues Fitness- und Tanztraining nach Österreich: Core Rhythms! Das Ganzkörperworkout kombiniert auf effektive Art und Weise Tanz mit Fitness und heißen Latino-Rhythmen. Entwickelt wurde es von Arthur Murray Franchisee und Tanzweltmeister Bob Powers. Ein sexy Training, das besonders unsere Bauchmuskeln strapaziert. Probieren gefällig? Anlässlich des Internationalen Frauentages steigt am Vorabend, am 7. März, ab 20 Uhr,  im Platzhirsch (1010, Opernring 11) das "Feel like a Woman"-Clubbing, wo Core Rhythms exklusiv präsentiert wird. Hingehen, mitschwitzen! 

Mehr zum Thema: