Fit im Sommer: Die coolsten Trends der Saison

Ist Ihnen Joggen auf Dauer zu langweilig? Gut so. Denn Abwechslung beim Training schmeichelt nicht nur der Figur, sondern macht auch Spaß. Weekend Magazin hat sich die neuen Trainingsmethoden genauer angeschaut.

Faszientraining - Cover
Faszientraining: Wichtig ist es, die Übungen korrekt auszuführen Foto: News Gergely Stefan/Verlagsgruppe News/picturedesk.com

Faszientraining

1. Das Fasziengewebe gibt unserem Körper Form und Stabilität. Sind die ­Faszien verklebt oder verhärtet, kann dies u. a. zu Gelenkschmerzen führen. Beim Faszientraining werden durch Übungen mit der Faszienrolle Reize auf die Faszien ausgeübt und Verfilzungen gelöst. Das Bindegewebe wird straffer, ­belastbarer und elastischer.

2. „Von der Fußsohle, über die Lumbarfaszie im Bereich der Lendenwirbel­säule bis zur Kopfhaut: Alles ist miteinander über Faszien in Verbindung“, erklärt ­Alfredo Scarlata, Fascial Fitness Trainer.

3. Eine intensive Einheit von 30 bis 45 Minuten pro Woche.

Faszientraining
Faszientraining: Wichtig ist es, die Übungen korrekt auszuführen Foto: News Gergely Stefan/Verlagsgruppe News/picturedesk.com

TRX

1. Das TRX Suspension Training ist ein Ganzkörper-Workout mithilfe eines Seil- und Schlingensystems, bei dem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand genutzt wird.

TRX
TRX - straffes Training, straffer Körper Foto: Model Foto: Colourbox.de

2. 300 verschiedene Übungen können Indoor oder Outdoor durchgeführt werden, wobei entweder einzelne Muskelgruppen oder der gesamte Körper trainiert werden kann.

3. Zwei Einheiten pro Woche à 30 Minuten.

TRX
TRX will geübt sein, aber der Effekt kann sich sehen lassen Foto: Model Foto: Colourbox.de

Hot Iron

1. „Hot Iron ist ein Trainingssystem für Gruppenfitness, bei dem mit der Langhantel trainiert wird“, erklärt Trainer Alfredo Scarlata von John Harris Fitness. „Die Teilnehmer können drei Monate das Trainingsgewicht bei den exakt selben Übungen erhöhen, dann wird der Trainingsplan gewechselt, der Reiz wird verändert.“

2. Durch die klassischen Übungen aus dem Krafttraining werden alle Muskeln beansprucht, Fett wird langsam und gesund abgebaut, erste Erfolge sind aber schnell sichtbar.

3. Zweimal pro Woche, aber nie zwei Tage hintereinander.

Hot Iron
Trainieren aber richtig: So funktioniert der "Hot Iron" Foto: Colourbox.de

Schon gelesen?

Vier Gründe, warum Schwimmen jetzt ideal ist

In vier Minuten zur Wunschfigur

Workout: Videos und Anleitungen für eine straffere Figur

 

Alle Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe.

Weekend Cover (KW 20)
Foto: MILENKO BADZIC/FIRST LOOK/PICTUREDESK.COM