Warum Champignons im Winter unverzichtbar sind

Gerade in der kalten, lichtarmen Zeit sorgen Champignons für den perfekten Vitamin-Ausgleich. Aber das ist noch lange nicht alles, denn die Pilze enthalten noch jede Menge weitere Nährstoffe.

Champignons - Cover
Champignons versorgen den Körper mit wertvollen Nährstoffen Foto: LenkaPrusova/iStock/Thinkstock

Vitamin-D wird nicht nur über die Nahrung aufgenommen, sondern bei direkten Sonnenstrahlen auf der Haut auch vom Körper gebildet. Deshalb ist es im Winter mitunter Mangelware - und man sollte besonders auf Lebensmittel achten, die Vitamin D liefern. Das sind beispielsweise Champignons. 

Nährstoffe

Sie enthalten Provitamin D, das im Körper zu Vitamin D umgewandelt wird, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Dieses ist beispielsweise wichtig für gesunde Knochen. Aber frische Champignons enthalten noch mehr Gutes. In ihnen steckt das Vitamin B6, Folsäure und Niacin. Außerdem sind die Mineralstoffe Kalium, Eisen und Jod enthalten.

Aromatisch und druckempfindlich

Übrigens unterscheiden sich weiße und braune Champignons in Sachen Inhaltsstoffen so gut wie gar nicht. Die braunen Exemplare gelten als etwas aromatischer und weniger druckempfindlich.

Mehr zum Thema: