Workout: Darum ist das Beintraining so wichtig!

Wenn die Beine gesund und gestärkt sind, gehen auch wir automatisch leichter durchs Leben. Dabei sind die Gründe, die für ein ausgewogenes Beintraining sprechen, den meisten gar nicht bewusst.

Beintraining-ist-wichtig
Darum ist Beintraining so wichtig Foto: Ingram Publishing/Thinkstock

Den ganzen Tag lang tragen uns unsere Beine überall hin. Dabei werden sie an manchen Tagen mehr beansprucht als an anderen. Das Mindeste, das wir beitragen können, ist dabei sie anständig zu trainieren, damit sie in Form bleiben.

1. Gesunde Knie

Der Aufbau der Muskeln, die um das Knie herum liegen ist extrem wichtig, damit die Knie geschützt sind.  Wenn die Gelenke und die Bänder gestärkt sind, sind die relativ empfindlichen Knie vor Belastungen geschützt und können diesen gleichzeitig besser standhalten.

2. Der Stoffwechsel wird angekurbelt

Wenn Sie ein paar Kilos verlieren möchten, dann helfen Ihnen Kniebeugen und Ausfallschritt-Übungen dabei. Sobald Sie Muskeln aufgebaut haben, helfen sie Ihnen auch sofort beim Abnehmen, denn Sie verbrennen sehr viel mehr Kalorien als Körperfett. Setzen Sie auf Krafttraining um die Kilos purzeln zu lassen.

3. Gestärkte Haltung

Beintraining balanciert den Körper aus und macht ihn von innen heraus stark, während es keine Belastung für den Rücken darstellt. Das Beintraining verbessert Ihre Haltung und gibt Ihnen Kraft und Energie um den ganzen Tag gut durchzustehen.

4. Schneller Laufen

Wenn Sie im Lauftraining sind und gerade ein bisschen stagnieren, weil sie momentan einfach nicht mehr schneller werden, dann empfehlen wir Ihnen ebenfalls Kniebeugen und Ausfallschritt-Übungen. Denn dieses Krafttraining hilft Ihnen dabei schneller zu starten und die Schrittlänge zu verlängern.

/div>