Ärzte warnen: 73% der Kinder trinken koffeinhaltige Getränke

Eine amerikanische Studie hat gezeigt, dass der Koffeinkonsum immer mehr steigt und auch immer früher beginnt. Dabei schlagen Fachärzte Alarm, denn Koffein fördert Angstzustände und Herzkrankheiten.

Weekend_Kind-trinkt-Kaffee.jpg
Kinder trinken immer früher Kaffee Foto: Upyanose/iSTock/Thinkstock

Die "Amerikanische Akademie für Kinderheilkunde" hat eine schockierende Studie veröffentlicht. Sie besagt, dass bereits 73 Prozent der Kinder in Amerika koffeinhaltige Getränke trinken und das bereits ab ihrem zweiten Lebensjahr. Neben Kaffee, trinken die Kinder und Jugendlichen auch viel mehr Energydrinks als früher. "Dabei ist es sehr wichtig auf die Menge zu achten, die die Kinder davon trinken", sagt der Arzt Michael R. Taylor.

Nebenwirkungen sind enorm

Auch die Nebenwirkungen, die der Konsum von Koffein hat, seien nicht zu verachten. Hoher Blutdruck, Angstzustände und Herzrasen sind die Folgen von zu viel Kaffee. Ärzte empfehlen den Eltern daher den Konsum von Koffein bei ihren Kindern stark zu reduzieren oder sogar einzustellen. "Langfristig kann zu viel Koffein auch Herzkrankheiten verursachen", sagt der Arzt weiter.