Mit den 7 Tipps wird das Workout zur Gewohnheit

Wenn man nicht von Haus aus eine Sportskanone ist, dann kann es ganz schön schwierig sein das tägliche Workout in den Alltag zu integrieren. Wir verraten Ihnen sieben Tricks, mit denen dieses Problem aus der Welt geschafft wird.

Weekend_Frau-mach-Situps.jpg
Das tägliche Workout kann ganz schön anstrengend sein Foto: Antonio_Diaz /iStock/Thinkstock

Es ist wie ein Neujahrsvorsatz. Man nimmt sich vor endlich Sport zu machen und mindestens zwei bis dreimal in der Woche ins Fitnesscenter zu gehen. Am Anfang klappt das ganz gut, denn die ersten zwei Wochen sind meistens kein Problem. Man freut sich und ist stolz, dass man das so ehrgeizig angeht. Dann lässt die Motivation nach und das erste Training wird ausgelassen. Dann noch eines. Und ehe man sich versieht verstauben die Sportschuhe im hinteren Teil des Kleiderschranks. Aber damit ist jetzt Schluss, denn mit diesen sieben Tipps schaffen Sie es endlich das Workout in den Alltag zu integrieren.

1. Suchen Sie sich Anschluss

Alleine ist es viel leichter eine Ausrede zu finden, als zu zweit oder in einer Gruppe. Vielleicht hat ein Freund oder eine Freundin auch schon lange vor Sport zu machen und Sie können das zusammen angehen. Gemeinsam macht es auch mehr Spaß, als alleine.

2. Kopfhörer

Egal ob Sie Musik hören, sich ein Buch vorlesen lassen, oder etwas auf Ihrem Smartphone anschauen, die Geräusche lenken ab. Das Workout wird weniger anstrengend, wenn man auf etwas anderes fokussiert ist. Für viele Menschen hat Musik auch eine sehr motivierende Wirkung.

3. Nicht locker lassen!

Zwei Wochen sind vorbei und langsam kommen die Ausreden. Dann lassen Sie sie nicht gelten! Es ist wichtig, dass Sie diese erste unmotivierte Phase gut überstehen. Denn dann sind Sie einen wichtigen Schritt weiter.

4. Zu wenig Zeit ist keine Entschuldigung

Es kommen immer mal wieder stressige Zeiten. Dann ist es sehr wichtig Prioritäten zu setzten und sich Zeit für Sport zu nehmen. Gehen Sie trotzdem ins Fitness-Studio. Diese eine Stunde tut Ihnen gut!

5. Trainieren wenn man untrainiert ist

Gerade wenn Sie noch keine Kondition aufgebaut haben, ist es besonders wichtig, dass Sie weiterhin trainieren. Sie werden schnell bemerken, dass es Ihnen leichter fällt das Trainingspensum zu erreichen.

6. Workout-Termine sind fixe Termine

Einen Termin beim Arzt würden Sie auch nicht einfach absagen. Das Workout ist ein genauso wichtiger Termin für Ihre Gesundheit, wie der Besuch beim Arzt. Daher sagen Sie ihn nicht einfach so ab. Nehmen Sie ihn ernst!

7. Ablenkung minimieren

Versuchen Sie nicht sich mit anderen Hobbys abzulenken und bleiben Sie am Ball.

Weekend_Frau-raster.jpg
Lassen Sie sich nicht ablenken Foto: SolisImages/iStock/Thinkstock