Halten 60 Sekunden Sport wirklich in Form?

Können 60 Sekunden Sport wirklich ausreichen, um in Form zu bleiben? Wissenschaftler sagen „Ja“! Doch wie kann das sein und unter welchen Bedingungen funktioniert das Training?

60-Sekunden-Sport
Mann beim Radfahren Foto: g-stockstudio/iStock/Thinkstock

Keine Zeit für den Sport? Diese Ausrede gilt ab jetzt nicht mehr, denn neuerdings weiß man: auch nur ganz kurze und intensive Sporteinheiten können gleiche Erfolge erzielen wie ein langanhaltendes, moderates Workout, wie Forscher der McMaster University ermittelt haben. Demnach ist ein 60 Sekunden Intensivtraining gleichwertig zu einem 45-minütigen Ausdauert-Workout.

Kurz versus lang

Für die Untersuchung wurden 27 Männer zwölf Wochen lang untersucht. Ein Teil der Probanden wurde aufgefordert, ein Sprint-Interval-Training, der andere ein gemäßigt intensives, kontinuierliches Training durchzuführen.

Insulinsensitivität und Kreislaufsystem

Die erste Gruppe benötigte nur knappe zehn Minuten für Aufwärmen, Sprint, gemäßigtes Radfahren und Cool Down. Alleine schon 60 Sekunden verbessern die Insulinsensitivität sowie das Kreislaufsystem. Die zweite Gruppe benötigte 50 Minuten, wobei 45 Minuten durchgehendes, moderates Radfahren war. Die restliche Zeit wurde für das Aufwärmen und Cool Down benötigt. Die Ergebnisse der Probanden beider Gruppen waren nach zwölf Wochen ähnlich.

Mehr zum Thema: