Festmahl für Ostern: Rezept für Lammkarrees mit Minz-Cashew-Kruste

Lammfleisch ist eine traditionelle Osterspeise. Besonders zart ist es, wenn es sich um Lammkarree handelt, also kleine, feine Stücke aus dem Lammrücken mit Knochen. Wir verraten ein besonders leckeres Rezept für die kommenden Osterfeiertage.

Ein Genuss zum Osterfest
Foto: APA (dpa)

Lammkarree-Rezept für 4 Personen:

Zutaten: 2 Bund Minze sowie einige extra Zweige Minze, 1 Bund Blattpetersilie, 100 g Cashewkerne, 100 bis 150 ml Olivenöl, 1 TL Zitronensaft, 1 TL Honig, 75 g Hartkäse (zum Beispiel Pecorino oder Parmesan), 2 Eidotter, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 4 Stücke Lammkaree à 200 bis 250 g, Olivenöl zum Braten, nach Geschmack 150 g Perlzwiebeln, 1 Prise Zucker, 2 EL heller Balsamicoessig.

Zubereitung: Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Kräuter bis auf die extra Minze-Zweige waschen, trockentupfen, zupfen und fein hacken. Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, kalt werden lassen und hacken. Hartkäse fein reiben. Die Kräuter mit den Nüssen, dem Öl, dem Zitronensaft, dem Honig, dem Hartkäse und den Eidottern zu einer dicken Paste vermischen. Eventuell noch etwas Öl zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und von der oberen Fettschicht befreien. Die Lammkarrees in einer Pfanne kurz von allen Seiten anbraten. Die Karrees salzen und pfeffern und auf ein Backblech oder in eine feuerfeste Form legen. Die Kräuterkruste darauf verteilen und gut andrücken.

Perlzwiebeln schälen, halbieren oder vierteln und mit einigen Zweigen Minze anbraten. Mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker würzen. Mit dem Balsamicoessig ablöschen und ebenfalls in die Auflaufform geben. Wer die Zwiebeln nicht mag, kann sie auch weglassen.

Die Lammkarrees bei 160 Grad für 15 bis 20 Minuten in den Backofen stellen. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie bedecken und den Grill auf 220 Grad Oberhitze vorheizen. Die Lammkarrees auf der oberen Schiene kross überbacken. Aus dem Ofen nehmen, einige Minuten ruhen lassen und gegebenenfalls zusammen mit den Zwiebeln anrichten.

Noch mehr Rezepte gibt es auf gutekueche.at.

Mehr zum Thema: