ETE Plate: Ein schlauer Teller der beim Abnehmen hilft?

Es klingt ein wenig skurril: Ein Teller soll uns davor bewahren zu viel zu essen und dadurch zuzunehmen. Auf der "ETE Plate" werden die verschiedenen Nahrungsmittelgruppen graphisch unterteilt, damit man von allem die richtige Menge isst. Unnötig?

Ete Plate
Dieser kluge Teller soll den Gewichtsverlust unterstützen Foto: eteplate.com

Die Grundregeln der gesunden Ernährung kennen die meisten von uns. Möglichst wenig Zucker, viel Obst und Gemüse und ausreichend Eiweiß. Die Ernährungspyramide, die empfiehlt, von was man wieviel zu sich nehmen sollte, kennt man natürlich nicht auswendig. Die ungewöhnliche Idee einer holländischen Firma: Die Grafik einfach auf einen Teller zu übertragen!

Ete Plate
Die ideale Aufteilung Foto: eteplate.com

Streng unterteilt

170-200 Gramm Kohlenhydrate, 200 Gramm Gemüse und 100-125 Gramm Fleisch, Fisch oder anderes Protein – so teilt die "ETE Plate" eine ideale Mahlzeit ein. Angepasst ist das Konzept an einen Tag, an dem man durchschnittlich 2000 Kalorien zu sich nimmt. Quasi eine Visualisierungshilfe für diejenigen, die ihr Essverhalten kontrollieren bzw. abnehmen wollen. Zur Gänze richten kann man sich jedoch nicht nach dem schlauen Teller, denn Milchprodukte wie Milch oder Käse und Öle & Fette (die ebenfalls zu einer ausgewogenen Ernährung dazugehören) sind in der Graphik nicht enthalten.

Fazit: Um sich die relativ abstrakte Ernährungspyramide vor Augen zu führen, ist der Teller ganz praktisch. Ob man aber sein Essen täglich nach fixen Feldern aufteilen möchte bleibt fraglich. Der Genuss- und Spaßfaktor bleibt da wohl über kurz oder lang auf der Strecke.

Gesund essen im Büro: Die besten Tipps für richtige Ernährung im Office

Mehr zum Thema: