"Bora Bora Underwater Wedding": Hochzeit mit Taucherhelm

Jetzt wird es auf Bora Bora auch unter Wasser romantisch: Bei der exklusiven "Bora Bora Underwater Wedding"-Zeremonie können Paare einander ab sofort in der türkisfarbenen Lagune der Trauminsel das Ja-Wort geben.

Unterwasserhochzeit
Hochzeit mit Taucherhelm auf Bora Bora. Foto: boraboraunderwaterwedding.com

In der türkisfarbenen Lagune des Südsee-Atolls Bora Bora können sich Paare jetzt unter Wasser das Ja-Wort geben. Ungewöhnlicher geht's nicht: Die Hochzeit findet vier Meter unter der Wasseroberfläche statt.Tauchkenntnisse sind dafür nicht nötig: Dem in weiße Neoprenanzüge gehüllten Brautpaar sowie den Trauzeugen werden Spezialhelme verpasst, welche die Zeremonie-Teilnehmer mit Wasserstoff versorgen.

Hochzeit unter Wasser

Ein polynesischer Geistlicher vollzieht die Trauung in der "Te-Ana-Ipo"-Kapelle (Tahitianisch für "Höhle der Liebe"). Während in den Unterwasser-Helmen Musik ertönt, tauschen Braut und Bräutigam die Ringe. Zur Zeremonie gehört auch das Unterschreiben der Hochzeitsurkunden – selbstverständlich mit einem wasserfesten Stift. Ein Video von der Trauung sowie ein anschließendes Fotoshooting gehören ebenfalls zum Angebot.

Brautpaare können jetzt auf Bora Bora "Ja" sagen
Brautpaare können jetzt auf Bora Bora "Ja" sagen. Foto: dpa/Bora Bora Underwater Wedding

Exkusive Ja-Wort-Location

Die Lagunge, in der die ungewöhnliche Trauung angeboten wird, gilt übrigens als eine der schönsten weltweit. Wer in diesem speziellen Ambiente heiraten will, braucht jedoch das nötige Kleingeld. Die "Bora Bora Underwater Wedding" ist nicht gerade günstig: Das Halbtages-Event kostet umgerechnet circa 2.700 Euro, der ganze Tag 3.300 Euro. Pro Trauzeuge müssen 125 bzw. 210 Euro extra bezahlt werden. Das Atoll gilt außerdem als eines der exklusivsten und teuersten Reiseziele der Welt.

INFO: boraboraunderwaterwedding.com

Die Unterwasser-Hochzeit auf Facebook

Hochzeit via Facebook: Viruell "ja" sagen

Mehr zum Thema: