Ein schwimmender Konzertsaal? Das gibt's nur auf der Alten Donau in Wien

Ausgefallenes Konzerterlebnis gewünscht? Die Schinakl Bootsvermietung bringt klassische Melodien bis Countrymusik auf den ersten schwimmenden Konzertsaal der Welt.

03 - Inselboote Konzert (C) Aquacon.jpg
Top Aussicht auf dem schwimmendem Konzertsaal. Foto: Aquacon

So haben Sie garantiert noch kein Konzert erlebt. Aquasonic heißt die neueste Attraktion, wo ein Konzerterlebnis mit einem kulinarischen Genuss perfekt kombiniert und auf der Alten Donau ins Szene gesetzt wird. Ein achteckiges Floß dient als schwimmende Bühne, rund herum docken acht Inselboote an. Die Idee hatte Bootsliebhaber Martin Mai, dem neben Aussehen und Funktionalität vor allem Emotionen ein großes Anliegen sind: „Ursprünglich habe ich das Kuschelboot für meine Freundin und mich entworfen, um abends den Sternenhimmel zu erkunden. Schritt für Schritt hat sich die Idee dahinter dann zu einem umfassenden Businesskonzept entwickelt“, erzählt Mai die Enstehungsgeschichte. Die Eilande sind stabil und belastbar, äußerst leicht, wendig und einfach zu bedienen. Ein Joystick sorgt für die simple Navigation, die im Zuge einer kurzen Einschulung erklärt wird.

Boote aus recycelten PET-Flaschen

Neben dem stylishen Aussehen der fahrenden Eilande beeindruckt vor allem die Bauweise, denn alle Boote entspringen einem clever durchdachten Nachhaltigkeitskonzept. Recycelte PET-Flaschen bilden die Plattform, statt Glasfasern kommen Hanffasern zum Einsatz. „Ich schaue mir von der Natur ab, was bereits vorhanden ist und entwickle sie mittels Elektromobilität weiter. Mit der Natur als Vorbild sollten wir uns nur im Rahmen unserer Möglichkeit bewegen, im Einklang mit ihr zu arbeiten“, erläutert der kreative Kopf seinen Denkansatz. Für einen besonderen Wohlfühlfaktor sorgt außerdem die geschmackvolle Gestaltung der Boote: rundes Sofa, dunkles Holz und eine Palme zaubern Karibikfeeling pur. Ein wahres Inselparadies, wo bis zu acht Personen Platz finden und auch bequem über eine Badeleiter in das kühle Nass hinuntersteigen können. So verbindet der Bootskonstrukteur Lebensfreude, Entspannung und Innovation miteinander – und das mitten in Wien, gut angebunden an die öffentlichen Verkehrsmittel.

01 - Inselboote Konzert (C) Aquacon.jpg
Foto: Aquacon

Termine der Wasserkonzerte

Die Boote können jederzeit bei der Anlegestelle (1220, Laberlweg 19) ausgeliehen werden, eine Stunden kostet 60 Euro. Zu schwimmenden Konzertsälen werden sie heuer noch fünfmal, Reservierungen sind hier möglich. Die Boote (mit den Plätzen der Besucher) fahren im Verband mit einem Oktagon (auf dem sich die Musiker befinden) rund um das Gänsehäufel. Ab 19.30 nehmen die Besucher den Platz auf den Booten ein (freie Platzwahl, Reservierungen für Gruppen möglich). Getränke können bestellt werden, das gewählte Dinnermenü kann man anch dem Ablegen während des ersten Teil des Konzertes genießen. Die Formation kehrt für eine kurze Pause zur Steganlage zurück, dann folgt der zweite Teil. Gesamtdauer inkl. Pause ca. 2,5 Stunden. Sollte es während der Veranstaltung zu regnen beginnen, fährt der Schubverband unter die Brücke der Wagramer Straße.

7. August „Sommerserenade“ Flöte und Harfe

8. August „Fun Fair“ Country und Western-Musik

15. August „Sound of Vienna“ Flöte und Streichtrio

22. August „Sound of Vienna“ Flöte und Streichtrio

5. September „Sound of Vienna“ Flöte und Streichtrio