Anti-Aging: 3 einfache Pflege-Tipps für die Männer-Haut ab 30

Duch Stress, Zigaretten und UV-Strahlen können sich schob ab Dreißig die ersten Alterserscheinungen zeigen. Wir verraten, wie Sie in wenigen, unkomplizierten Pflege-Schritten die jugendliche Ausstrahlung Ihrer Gesichtshaut länger wahren.

Mann Haut
Foto: thinkstockphotos.com

Was braucht Männerhaut mit 30 Jahren? Zum Glück nicht viel. Dennoch sollte Mann jetzt mit der Instandhaltung seines Äußeren anfangen. Wir verraten, wobei Männer bei der Anti-Aging-Pflege achten sollten.

1.Feuchtigkeit

Stress, regelmäßige Rasuren, Rauchen sowie Umwelteinflüsse beanspruchen die Haut und lassen sie müde und schlaff wirken. Daher sollten Männer in erster Linie zu Pflegeprodukten mit einem hohen Wassergehalt, sprich zu Feuchtigkeitscremes, greifen. Pflegeprodukte mit Anti-Oxidantien wie Vitamin C und Feuchtigkeitsspendern wie Hyaluronsäure sind besonders geeignet. Während Vitamin C die Zellen schützt, kann Hyaluronsäure Wasser speichern und lässt die Haut dadurch prall und elastisch aussehen.

2. Fettige Cremes meiden

Männerhaut hat mehr Spannkraft als die Haut von Frauen und ist insgesamt dicker, wodurch sie nicht so schnell verknittert. Daher braucht sie weniger Plfege als weibliche Haut. Wer im Bad also zum Creme-Tiegel der Freundin greift, riskiert, seine Haut zu überpflegen. Frauenprodukte haben meist einen höheren Fettgehalt und sind für Männerhaut zu reichhaltig. Dadurch können sie Pickel und Akne fördern. Produkte, die speziell für Männerhaut entwickelt wurden, sind also durchaus sinnvoll.

3. Sonnenschutz

UV-Strahlung schadet nicht nur Frauen-Haut, auch bei Männern kann sie die Hautalterung begünstigen. Besuche im Solarium und intensives Sonnenbaden sollten also spätestens ab 30 vermieden werden. Wer eine leichte Bräune gut findet, greift lieber zu Selbstbräunen. Worauf man auf jeden Fall achten sollte, ist ein ausreichender Sonnenschutz - nicht nur im Sommer.


Wer spätestens ab 30 auf eine gesunde Ernährung achtet, nicht raucht, sich ausreichend bewegt und genügend schläft, kann mit diesen drei Pflegetipps dem Alten entspannter entgegensehen.

Mehr zum Thema: